SchnellauswahlSchnellauswahl
Slow travel: Mal kurz ganz entspannt mit Finnlines nach Finnland

Slow travel: Mal kurz ganz entspannt mit Finnlines nach Finnland

Finnland: 100 (+1)  Jahre. Finnlines: 70 (+1) Jahre Slow travel der besonderen Art: Mit der Fähre von Travemünde nach Helsinki Ein Doppeljubiläum 2017 – wenn das kein weiter »

Malaria-freie Safari in Südafrika: Ein erster Überblick

Malaria-freie Safari in Südafrika: Ein erster Überblick

Warum sich auf Safari mit der Malaria-Mücke herumschlagen? Malariafrei: Safari in Südafrika ohne Angst vor der Krankheit genießen Kaum aus Südafrika zurück, von Kapstadt und der Garden weiter »

Tansania: Sehnsucht nach der Gewürzinsel Sansibar

Tansania: Sehnsucht nach der Gewürzinsel Sansibar

Stefan Schütter berichtet in seinem Gastbeitrag von seinem Besuch auf der Insel Sansibar / Tansania. Sehnsucht nach Sansibar – dort, wo der Pfeffer wächst Den Abschluss unserer weiter »

Urlaub in Italien: Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen

Urlaub in Italien: Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen

Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen Wenn Du so ein Angebot in der Werbung eines Tourismusveranstalters zu Gesicht bekommst, wirst Du Dich wohl fragen, ob das denn weiter »

USA: Meine 3000 Kilometer im Liegerad durch das wahre Amerika

USA: Meine 3000 Kilometer im Liegerad durch das wahre Amerika

REDNECKS RADELN NICHT Meine 3000 Kilometer im Liegerad durch das wahre Amerika Reisereportage und Gastbeitrag von Thomas Bauer Auf einmal stand er vor mir. Ich hatte gerade weiter »

Finnland: Helsinki Citytrip. Kreuz und quer durch die Hauptstadt

Finnland: Helsinki Citytrip. Kreuz und quer durch die Hauptstadt

Städtetour mit Helsinki-Card und auf eigene Faust Wie wäre es mit folgendem Vorschlag: Mit der Finnlines* ganz entspannt von Travemünde zum Fährhafen Vuosaari, dann mit Bus und weiter »

Südafrika, malariafrei: Spannende Safari im Madikwe Game Reserve

Südafrika, malariafrei: Spannende Safari im Madikwe Game Reserve

Abenteuer im Madikwe Game Reserve, Jaci’s Lodge Wir nähern uns dem Madikwe Game Reserve (Madikwe Wildreservat) von Süden her. Also von Johannesburg, Pretoria, Sun City, Pilanesberg. Unser weiter »

Peru 1984: Mit dem Rucksack in die Anden

Peru 1984: Mit dem Rucksack in die Anden

Peru 1984 – ein Monat mit dem Rucksack durch das Land des Condors – ein Vintage-Reisebericht Eine Osterwanderung kurzatmig hoch in den Anden Der letzte Teil der weiter »

Griechenland: Geschichte erleben bei einer Reise über die Insel Kreta

Griechenland: Geschichte erleben bei einer Reise über die Insel Kreta

Auf historischen Spuren über eine mystische Insel Wer bei Kreta nur an die “Blaue Lagune” und Badeurlaub denkt, der verpasst meiner Meinung nach eine Insel, die voll weiter »

Peru 1984: Vom Titicacasee nach Machu Picchu

Peru 1984: Vom Titicacasee nach Machu Picchu

Vintage: Eine Zeitreise ins Jahr 1984. Mit dem Rucksack nach Peru, ins Land des Condors Weitere Attraktionen dieses geheimnisvollen Landes mit der reichen Geschichte erwarten Dich. Was weiter »

 

Kapitel: Spanien

Teneriffa: Tour zum Teide – Sonne, Mond und falsche Sterne

Auf Humboldts Spuren – Geologie, Fauna, Flora im Zeitraffer

Eine eintägige Tour mit Stirnlampe und Mondschein zum Sonnenaufgang auf einen über 3700 m hohen, aktiven Vulkan. Im hellen Sonnenschein zurück durch die faszinierende Landschaft des Teide Nationalparks.

Phantasie ist das Auge der Seele: Dieser Reisebericht richtet sich nicht an den schnellen, flüchtigen Reisenden, der mit einer Seilbahn einen Berg hochfährt, ein paar Fotos/Selfies als „Beweisstücke“ mitbringt und dann in der „must have seen places“ auf Teneriffa als erledigt abhakt.

Wohnen und Arbeiten in Las Palmas auf Gran Canaria – Ein Erfahrungsbericht

Gastautor Jannik Lindner teilt mit uns seine Erfahrungen auf Gran Canaria: Wohnen und Arbeiten auf der Kanareninsel.

Die kanarischen Inseln – kaum ein Ort in Europa hat es bisher geschafft, mich so zu begeistern. Bereits im April 2017 verbrachte ich zwei Wochen in der Hauptstadt Las Palmas, auf Gran Canaria.

Lanzarote und die Yellow Submarine: Im U-Boot auf den Kanaren

Wie ich der Sache in einem U-Boot auf den Grund ging

Rochen, Seeigel, Schiffswracks: 32 Meter unter dem Meeresspiegel

Vor dem Sporthafen Puerto Calero taucht aus den grauen Fluten des Atlantiks ein gelbes Ungetüm auf: Warum muss ich jetzt an einen der bekanntesten Beatles-Songs denken, dessen Refrain „We all live in a yellow submarine“ uns wohl allen geläufig ist?

Lanzarote: Tipp für eine Wanderung entlang der Küste

Machst Du mit mir eine leichte Küstenwanderung auf Lanzarote?

Wir nehmen den Vormittags-Shuttlebus von unserem Hotel in Puerto Calero. Weil Puerto del Carmen nur ein paar Kilometer entfernt liegt, erreichen wir bald schon den einzigen Halt, von dem es nur wenige Minuten bis zum Strand sind.

Endlich sehen wir einen Sandstrand, denn unser Hotel „Costa Calero“ sitzt auf einem Hang über dem gleichnamigen Hafen, aber einen einfach erreichbaren Sandstrand gibt es dort weit und breit nicht.

Schon sehr touristisch hier in Puerto del Carmen, einem der Haupt-Urlaubsorte der Kanaren-Insel Lanzarote

Teneriffa: Wale und Delfine. Walbeobachtung vor Los Gigantes

Whale Watching

Von Puerto de la Cruz, wo wir untergebracht sind, sind es „nur“ ca. 60 km bis nach Los Gigantes, einem Hafen, von dem diverse Walbeobachtungsboote in See stechen. Doch die Entfernung, die uns unser NAVI vorgibt, muss erst einmal bewältigt werden, denn es geht „über den Berg“, also über die Flanke des „Teno“-Vulkans, der zusammen mit dem „Adeje“, dem „Anaga“, „Pico Viejo“ und dem „Teide“ die Insel Teneriffa bildet.

Lanzarote im Februar. Wärme gesucht, Kälte gefunden

Das Wetter als chaotisches System

Merke: Selbst ein LastMinute-Urlaub mit zeitnaher Abreise ans Ziel schützt Dich nicht vor ungeliebten wettertechnischen Überraschungen.

Letztes Jahr um dieselbe Zeit: Da wollte ich dem Winter entfliehen und geriet dann in eine recht dunkle Urlaubsgegend. Dunkel nicht nur wegen des dunklen Vulkangesteins, sondern weil es von oben her eben grau erschien, und nicht blau.

Wie auf Lanzarote mal Schietwetter war und ich einfach abtauchte

Meine Fahrt mit der Yellow Submarine

Rochen, Seeigel, Schiffswracks: 32 Meter unter dem Meeresspiegel

Vor dem Sporthafen Puerto Calero taucht aus den grauen Fluten des Atlantiks ein gelbes Ungetüm auf:

Warum muss ich jetzt an einen der bekanntesten Beatles-Songs denken, dessen Refrain „We all live in a yellow submarine“ uns wohl allen geläufig ist?  😉

Komm mit nach Barcelona! Was Du für Deinen City-Trip wissen solltest

BCN – Die geilste Stadt Europas: Wunderschön, leckeres Essen, Sonne, Strand und Meer, Gaudis schönste Kunstwerke, Modernisme… Und das sind nur die ersten Worte die mir zu Barca einfallen.

Die Stadt ist einfach traumhaft. Du kannst super entspannen, Sightseeing, Essen – Barcelona ist eine Stadt für jeden. Denn sie bietet so viele wundervolle Plätze. 

Was du nicht verpassen darfst und wie du dich in dieser 1,6 Millionen Einwohner Stadt zurecht findest, gibt´s hier – im ultimativen Barcelona Guide. 

Farbiges Lanzarote: Schwarz, weiß, grün. Und grau.

Tja, so viel Pech muss der Mensch haben. Da will man dem Winter entfliehen und gerät dann in der einzigen Woche, die man gebucht hat, in eine zwar Schnee-freie, doch recht kühle und, was noch wichtiger in diesem Zusammenhang ist, dunkle Urlaubsgegend. Dunkel nicht nur wegen des dunklen Vulkangesteins, sondern weil es von oben her eben grau erscheint, und nicht blau.

Lanzarote: 3 x tief unter der Erde: Mit Manrique ins Innere des Vulkans

Wer kennt sie nicht, die süßen Erdmännchen der Augsburger Puppenkiste?

„Tief unter der Erde, ja da ist es schön, hollaridi, hollarido…“

tönte es da aus den Schwarzweiß-Fernsehern, während der „Kleine König Kalle Wirsch“ und seine Bundesgenossen durch die Tunnel im Erdinneren wanderten.

So ähnlich kommt man sich auf Lanzarote vor. Ziemlich viel, was der Tourist besichtigen kann, hat etwas mit den Tiefen der Vulkaninsel zu tun. Ohne den genialen Maler, Architekten, Bildhauer, Umweltschützer und Designer César Manrique wäre das in dieser Form sicher nicht möglich gewesen.

Selbst dann, wenn es hoch hinaus geht, auf den „Mirador del Rio„, gestaltet er diese Aussichtsplattform noch im Stil einer Höhle mit Panorama-Ausguck.

Frieren auf Lanzarote: Warum eine Wärmeflasche hilfreich gewesen wäre

Inseln des „ewigen Frühlings“? Wer dem europäischen Winter entfliehen will, geht woanders hin

Wie bitte, Eberhard? Du empfiehlst tatsächlich, eine Wärmeflasche auf die „glückselige Insel“ Lanzarote mitzunehmen? (*)

Eine Insel, die zu den Kanaren zählt, die wiederum „Inseln des ewigen Frühlings“ genannt werden? 

[Vintage] Urlaub mit dem Gleitschirm auf Teneriffa

Teneriffa: Teide-Vulkan

Teneriffa (Spanien): Teide | Eine Reise in die Vergangenheit: Auf meiner Festplatte fand ich jüngst einen Reisebericht über einen 

Gleitschirmurlaub im November 1998 auf Teneriffa.

Dem etwas frisch gewordenen Deutschland entfliehen wollte ich, diesmal ohne Familie, dafür aber mit einem Fliegerkumpel. Eine Woche Pause lag zwischen meinem Besuch in Side/Türkei (mit Familie) und der Ankunft am Flughafen Teneriffa-Süd. Nicht schlecht: Luft 25 Grad, Wasser 23. Zu Hause: Überschwemmungen, darauf folgend Temperaturen um die 0 Grad Celsius.