SchnellauswahlSchnellauswahl
Slow travel: Mal kurz ganz entspannt mit Finnlines nach Finnland

Slow travel: Mal kurz ganz entspannt mit Finnlines nach Finnland

Finnland: 100 (+1)  Jahre. Finnlines: 70 (+1) Jahre Slow travel der besonderen Art: Mit der Fähre von Travemünde nach Helsinki Ein Doppeljubiläum 2017 – wenn das kein weiter »

Malaria-freie Safari in Südafrika: Ein erster Überblick

Malaria-freie Safari in Südafrika: Ein erster Überblick

Warum sich auf Safari mit der Malaria-Mücke herumschlagen? Malariafrei: Safari in Südafrika ohne Angst vor der Krankheit genießen Kaum aus Südafrika zurück, von Kapstadt und der Garden weiter »

Tansania: Sehnsucht nach der Gewürzinsel Sansibar

Tansania: Sehnsucht nach der Gewürzinsel Sansibar

Stefan Schütter berichtet in seinem Gastbeitrag von seinem Besuch auf der Insel Sansibar / Tansania. Sehnsucht nach Sansibar – dort, wo der Pfeffer wächst Den Abschluss unserer weiter »

Urlaub in Italien: Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen

Urlaub in Italien: Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen

Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen Wenn Du so ein Angebot in der Werbung eines Tourismusveranstalters zu Gesicht bekommst, wirst Du Dich wohl fragen, ob das denn weiter »

USA: Meine 3000 Kilometer im Liegerad durch das wahre Amerika

USA: Meine 3000 Kilometer im Liegerad durch das wahre Amerika

REDNECKS RADELN NICHT Meine 3000 Kilometer im Liegerad durch das wahre Amerika Reisereportage und Gastbeitrag von Thomas Bauer Auf einmal stand er vor mir. Ich hatte gerade weiter »

Finnland: Helsinki Citytrip. Kreuz und quer durch die Hauptstadt

Finnland: Helsinki Citytrip. Kreuz und quer durch die Hauptstadt

Städtetour mit Helsinki-Card und auf eigene Faust Wie wäre es mit folgendem Vorschlag: Mit der Finnlines* ganz entspannt von Travemünde zum Fährhafen Vuosaari, dann mit Bus und weiter »

Südafrika, malariafrei: Spannende Safari im Madikwe Game Reserve

Südafrika, malariafrei: Spannende Safari im Madikwe Game Reserve

Abenteuer im Madikwe Game Reserve, Jaci’s Lodge Wir nähern uns dem Madikwe Game Reserve (Madikwe Wildreservat) von Süden her. Also von Johannesburg, Pretoria, Sun City, Pilanesberg. Unser weiter »

Peru 1984: Mit dem Rucksack in die Anden

Peru 1984: Mit dem Rucksack in die Anden

Peru 1984 – ein Monat mit dem Rucksack durch das Land des Condors – ein Vintage-Reisebericht Eine Osterwanderung kurzatmig hoch in den Anden Der letzte Teil der weiter »

Griechenland: Geschichte erleben bei einer Reise über die Insel Kreta

Griechenland: Geschichte erleben bei einer Reise über die Insel Kreta

Auf historischen Spuren über eine mystische Insel Wer bei Kreta nur an die “Blaue Lagune” und Badeurlaub denkt, der verpasst meiner Meinung nach eine Insel, die voll weiter »

Peru 1984: Vom Titicacasee nach Machu Picchu

Peru 1984: Vom Titicacasee nach Machu Picchu

Vintage: Eine Zeitreise ins Jahr 1984. Mit dem Rucksack nach Peru, ins Land des Condors Weitere Attraktionen dieses geheimnisvollen Landes mit der reichen Geschichte erwarten Dich. Was weiter »

 

Kapitel: Südafrika

Malaria-freie Safari in Südafrika: Ein erster Überblick

Warum sich auf Safari mit der Malaria-Mücke herumschlagen?

Malariafrei: Safari in Südafrika ohne Angst vor der Krankheit genießen

Kaum aus Südafrika zurück, von Kapstadt und der Garden Route, bin ich wieder losgezogen, um mich der malariafreien Safari in südafrikanischen Wildreservaten (dort „Game Reserves“ genannt) und Naturreservaten zu widmen.

Ziel ist, darüber in Wort und Bild für ReiseFreaks ReiseBlog zu berichten und dann natürlich auch die Fans von Ebooks zu beglücken, zum Beispiel mit der 7. Auflage des Safari-Buches, wie Du Südafrika malariafrei erleben kannst.

Südafrika, malariafrei: Spannende Safari im Madikwe Game Reserve

Abenteuer im Madikwe Game Reserve, Jaci’s Lodge

Wir nähern uns dem Madikwe Game Reserve (Madikwe Wildreservat) von Süden her. Also von Johannesburg, Pretoria, Sun City, Pilanesberg.

Unser Ziel ist es, weitere Gebiete zu finden, wo Du Safari machen kannst, ohne Angst vor Malaria haben zu müssen. Lies dazu bitte auch meine Einführung Malaria-freie Safari in Südafrika: Ein erster Überblick.

Wenn der Pilanesberg Krater schon sehr isoliert in der weiten Savanne Südafrikas da lag, war er doch rundherum von einem dünnen Gürtel Zivilisation umgeben: Von Bergwerken, Bespaßungsanlagen wie Sun City/Lost City und Siedlungen, die früher ausschließlich dunkelhäutigen Südafrikanern vorbehalten waren.

Nun sind wir, je weiter nördlich wir kommen, und je näher an die Grenze zu Botswana, weiter in das Land der Wildzucht- und Jagdfarmen vorgedrungen, die immer mehr die Vieh-Farmen (Cattle Farms) ablösen. Und es gibt immer weniger Menschen pro Quadratkilometer.

Südafrika, Garden Route: Viel Grün im Tsitsikamma National Park

GARDEN ROUTE: TSITSIKAMMA NATIONAL PARK

Kathi berichtet in ihrem Gastbeitrag über den Tsitsikamma National Park auf der Garden Route, einer etwas über tausend Kilometer langen Strecke von Kapstadt nach Port Elizabeth.

Die Luft ist frisch und schwer. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Es ist noch offiziell Winter, Regenzeit in Südafrika. Es regnet dennoch nicht länger als ein bis zwei Stunden am Tag. Wir haben diese obligatorischen zwei Stunden abgepasst und stehen nun an einem leeren Strand, an dem außer uns keine Menschenseele zu sehen ist. Doch der Wald um uns herum ist nicht still. Er ist voller Knacken, Knirschen und Zwitschern.

Südafrika, malariafrei! Jembisa Bush Home – Safari Lodge

Jembisa Bush Home. Malariafreie Safari in Südafrika

Hoher Verwöhnfaktor in der Jembisa Safari Lodge

Nördlich der Waterberge, immer noch in malariafreiem Gebiet, kommst Du an einen Platz, wo Du wohl länger bleiben möchtest- nicht umsonst heißt der Slogan auch hier „home away from home“ – so etwas ähnliches wie „Deine 2. Heimat“.

Mietwagen Südafrika: Der üble Trick mit Kaution und Benzin

Refuelling charge (1) – ein magisches Wort

Schicker Nebenverdienst für den Auto-Vermieter – als Kunde siehst Du alt aus

Du bist also aus Deinem Südafrika-Urlaub zurückgekehrt. Nach dem Auspacken setzt Du Dich an den Computer, und so nach und nach tröpfeln die Emails ein. Auf eine wartest Du vergebens:

Auf die Antwort, warum ein obskurer Betrag auf Deinem Kreditkartenkonto gebucht worden ist. Oder anders:

Warum Du Dein „Deposit“ (Anzahlung, Kaution) nicht vollständig zurück bekommen hast.

Ging es Dir auch schon mal so? Dann lies, wie ich (immer noch) völlig hilflos einer Mietwagen-Firma namens Tempest ausgeliefert bin – und absolut gar nichts machen kann, um zu meinem Recht zu kommen.

Südafrika-Urlaub praktisch: Buchung, Flug, Mietwagen, Bezahlen, Unterkunft

Lohnende Tipps für Deine Reise

Reiseplanung leicht gemacht

Wie Du mühelos meine Fehler auslässt und stattdessen reibungslos Deinen Urlaub buchst

Hier geht es um Deine Urlaubsfreude.

Warum sich durch organisatorische Schwächen die kurz bemessenen Urlaubstage vermiesen lassen.

Lies einfach, was ich falsch oder welche Erfahrungen ich gemacht habe, und schon hast Du ein paar gute Tipps, wie Du gut und günstig und vor allem ohne Ärger Deinen Urlaub planen und durchführen kannst.

Lies also alles über

  1. die Buchung,
  2. den Flug,
  3. den Mietwagen,
  4. die Unterkünfte,
  5. Sehenswürdigkeiten und
  6. die Bezahlung und Bargeldbeschaffung während Deines Urlaubs.

Südafrika: Uuuaaa! Entzugserscheinungen. Wie ohne Safari leben?

Nicht mehr um 5 Uhr geweckt werden? Kein Game Drive mehr?

Ich bin irritiert. Keiner steht mehr morgens um 5 vor meinem Chalet und sagt in die Dämmerung hinein: „Knock knock“, bevor er zaghaft klopft. Und ich „Coming“ antworte. Und in einer halben Stunde nach Tee und Rusks der morgendliche Game Drive (Erklärung unten) beginnt.

Kein Laut aus dem Busch, keine lärmenden afrikanischen Vögel, die den Sonnenaufgang herbeisehnen.

Ich bin im Schwabenland angekommen, von angenehmen herbstlichen 28 Grad im Gebiet nördlich von Pretoria ins heimische Minimum von minus 2 Grad, wo die Jahreszeit hierzulande wohl „Frühling“ genannt wird, und das Ende April 2016.

„Für die Jahreszeit zu kühl“, würde der Wetterfrosch sagen. Ich auch.

Safari in Südafrika, malariafrei: Marakele Nationalpark, Waterberg

Marakele Nationalpark. Malariafreie Safari in Südafrika

Durch menschenleere Savanne zum Waterberg-Massiv

Nach zahlreichen Safari-Ausfahrten im Pilanesberg und im Madikwe Game Reserve packen wir unsere Koffer wieder in den Nissan Almera und ziehen ostwärts, quer durch die Provinz Limpopo, mit dem Ziel „Thabazimbi“ und Waterberg. Unser Safari-Abenteuer 2016 geht weiter.

Südafrika: Von Kapstadt bis zur Garden Route

Südafrika 2015: Von Kapstadt nach Mossel Bay – Einstieg in die Garden Route

 

Als Reiseroute von der Region Kapstadt und dem anschließenden Weinland Richtung Garden Route bietet sich die Nationalstraße Nummer 2 (N2) oder die Touristenstraße Route 62 an, die sich in den vergangenen Jahren fest in die Agenda der Tourismusanbieter und Busroutenbetreiber eingeschrieben hat.

Südafrika: Meer, Wein und Wale. Eine Tour zwischen Reben und Ozean

Von Kapstadt und Somerset West aus zu Wein und Walen

Wir sind unterwegs, um für das Reisebuch (Ebook): Erlebnis Südafrika: Kapstadt, Garden Route und zurück neue Attraktionen zu erkunden und alte Erkenntnisse und Erlebnisse daraufhin zu überprüfen, ob das im Buch Geschriebene noch stimmt.

Dazu gehört natürlich auch, wie Du am schönsten und besten Deinen Urlaub bezüglich Übernachtung und Sehenswürdigkeiten planen kannst. Vieles ist schon im Ebook: Erlebnis Südafrika beschrieben, doch einige Bilder und Übernachtungsmöglichkeiten kann ich Dir hier schon zeigen, bevor ich sie ins Buch einbaue:

Garden Route, Südafrika: Wale und wilder Wald. Von Knysna bis zum Storms River

Highlight einer Tour entlang der Garden Route am Indischen Ozean

Wir besuchen eine bezaubernde Lagune, die von 2 mächtigen Felsen flankiert und bewacht wird. Innen hat der zuweilen stürmische Indische Ozean keine Macht. Die Einheimischen leben am Rand der Lagune auf flachem Gelände, den Hang hinauf oder auf flachen Inseln, ganz so, als käme da nie eine Welle und spülte sie hinweg.

Südafrika. Durch die Mitte läuft ein Fluss: Vom Oranje nach Pretoria

Welcher Fluss denn? Der Oranje. Und der fließt, anders als z.B. der Limpopo (an der Grenze zu Botswana und Zimbabwe) und der Zambesi (Sambesi) nicht nach Osten in den Indischen Ozean, sondern nach Westen, in den Atlantik.

Schon ein wichtiger Fluss, der mitten durch das oft dürregeplagte Südafrika fließt. Der Oranje, Namensgeber für den „Oranje-Freistaat“, eine ehemalige unabhängige Burenrepublik und jetzt „Free State“ genannt, ist 2.160 Kilometer lang und entspringt im Hochland von Lesotho.

Südafrika, kleine Karoo: Strauße und einsame Gebirgspässe

Südafrika, kleine Karoo: Oudtshoorn und der Montagu Pass. Auf dem Weg zur Garden Route

Von der trockenen Hitze der Halbwüste bis zur touristischen Garden Route

Wir kommen von Kapstadt und der Weinregion her, haben Wale gesehen, und erreichen mit Mossel Bay das Eingangstor zur Garden Route.

Anstatt nun direkt dem Indischen Ozean entlang Richtung Osten zu fahren, biegen wir noch auf einen Abstecher in das semiaride Gebiet der „Kleinen Karoo“ (auch Karroo genannt) ab, die durch den Gebirgsriegel der „Groot Swartberge“ von der „Großen Karoo“ getrennt ist und das Zentrum der Straußenzucht in Südafrika beherbergt. Hier werden wir sehen (Straußenfarm) und schmecken (Restaurant), was einen Strauß so ausmacht, heute, und im Laufe der Zeiten.

Südafrika. Garden Route: Sandstrand und feines Essen in Wilderness

Komm mit ins Paradies für Naturliebhaber und Feinschmecker am Indischen Ozean

Das hättest Du wohl am wenigsten erwartet! Ein Gourmet-Restaurant mitten in der Provinz, in einem Dörfchen an der Garden Route?

Aber nun erst mal der Reihe nach: Ich hatte meine Reise schon so gut wie unter Dach und Fach, da sagte mir ein deutschsprachiges Gästehaus in Wilderness, dem Ort mit dem schönsten Strand der Gegend und mit einem touristisch ansprechenden Hinterland, ab. Recht kurz vor dem Abflug. Weil das Gästehaus jetzt plötzlich zum Verkauf stand.

Also musste ich meine Reiseroute umschmeißen.

Und das ist gut so. Wie sonst wäre ich denn in das luxuriöse Serendipity gekommen, ein Restaurant mit Gästehaus, oder umgekehrt?

Samara: Aus Liebe zu Afrika. Safari, malariafrei, im Herzen von Südafrika

Ein Kleinod mitten im Nichts

Nach einem Strafzettel wegen Schnellfahrens in Plettenberg Bay geht es einigermaßen gesittet Richtung Port Elisabeth, das wir großzügig umgehen, und dann führt eine entspannte Fahrt durch vermeintlich unbelebte, aber nicht unbesiedelte Landschaft Richtung Graaff-Reinet, in das Herz der Halbwüsten-Landschaft der „Großen Karoo„.

Irgendwann ist dann die Teerstraße zu Ende, und wir fahren über eine gut gepflegte „Gravel Road“, also ungeteerte Farmstraße hinein in die Wildniss.