SchnellauswahlSchnellauswahl
Malaria-freie Safari in Südafrika: Ein erster Überblick

Malaria-freie Safari in Südafrika: Ein erster Überblick

Warum sich auf Safari mit der Malaria-Mücke herumschlagen? Malariafrei: Safari in Südafrika ohne Angst vor der Krankheit genießen Kaum aus Südafrika zurück, von Kapstadt und der Garden weiter »

Tansania: Sehnsucht nach der Gewürzinsel Sansibar

Tansania: Sehnsucht nach der Gewürzinsel Sansibar

Stefan Schütter berichtet in seinem Gastbeitrag von seinem Besuch auf der Insel Sansibar / Tansania. Sehnsucht nach Sansibar – dort, wo der Pfeffer wächst Den Abschluss unserer weiter »

Urlaub in Italien: Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen

Urlaub in Italien: Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen

Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen Wenn Du so ein Angebot in der Werbung eines Tourismusveranstalters zu Gesicht bekommst, wirst Du Dich wohl fragen, ob das denn weiter »

USA: Meine 3000 Kilometer im Liegerad durch das wahre Amerika

USA: Meine 3000 Kilometer im Liegerad durch das wahre Amerika

REDNECKS RADELN NICHT Meine 3000 Kilometer im Liegerad durch das wahre Amerika Reisereportage und Gastbeitrag von Thomas Bauer Auf einmal stand er vor mir. Ich hatte gerade weiter »

Finnland: Helsinki Citytrip. Kreuz und quer durch die Hauptstadt

Finnland: Helsinki Citytrip. Kreuz und quer durch die Hauptstadt

Städtetour mit Helsinki-Card und auf eigene Faust Wie wäre es mit folgendem Vorschlag: Mit der Finnlines* ganz entspannt von Travemünde zum Fährhafen Vuosaari, dann mit Bus und weiter »

Südafrika, malariafrei: Spannende Safari im Madikwe Game Reserve

Südafrika, malariafrei: Spannende Safari im Madikwe Game Reserve

Abenteuer im Madikwe Game Reserve, Jaci’s Lodge Wir nähern uns dem Madikwe Game Reserve (Madikwe Wildreservat) von Süden her. Also von Johannesburg, Pretoria, Sun City, Pilanesberg. Unser weiter »

Peru 1984: Mit dem Rucksack in die Anden

Peru 1984: Mit dem Rucksack in die Anden

Peru 1984 – ein Monat mit dem Rucksack durch das Land des Condors – ein Vintage-Reisebericht Eine Osterwanderung kurzatmig hoch in den Anden Der letzte Teil der weiter »

Griechenland: Geschichte erleben bei einer Reise über die Insel Kreta

Griechenland: Geschichte erleben bei einer Reise über die Insel Kreta

Auf historischen Spuren über eine mystische Insel Wer bei Kreta nur an die “Blaue Lagune” und Badeurlaub denkt, der verpasst meiner Meinung nach eine Insel, die voll weiter »

Peru 1984: Vom Titicacasee nach Machu Picchu

Peru 1984: Vom Titicacasee nach Machu Picchu

Vintage: Eine Zeitreise ins Jahr 1984. Mit dem Rucksack nach Peru, ins Land des Condors Weitere Attraktionen dieses geheimnisvollen Landes mit der reichen Geschichte erwarten Dich. Was weiter »

Indien 1982: Von Kaschmir in den Himalaya. Mondlandschaft Ladakh

Indien 1982: Von Kaschmir in den Himalaya. Mondlandschaft Ladakh

Ladakh, das zerbrochene Mondland im Himalaya „Little Tibet“: Gompas (Klöster) und Paläste in der Umgebung von Leh Wieder ein Beitrag aus der Rubrik „Vintage“ (Erklärung am Ende weiter »

 

Kapitel: Italien

Urlaub in Italien: Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen

Neapel, Pompeji, Amalfiküste in 4 Tagen

Wenn Du so ein Angebot in der Werbung eines Tourismusveranstalters zu Gesicht bekommst, wirst Du Dich wohl fragen, ob das denn zeitlich überhaupt möglich oder sinnvoll ist. Du weißt zwar, dass Du im Bus gezielt von einem Platz zum anderen geführt wirst und nur noch hinterher zu watscheln brauchst. Alles ist durchorganisiert, mach Dir keine Sorgen! Vier Tage – plus Anreise und Rückreisetag – sind aber doch ein bisschen wenig für eine an Sehenswürdigkeiten so hochkonzentrierte Topregion. Ob sich das ohne Megastress ausgeht?

Ein Gastbeitrag von Johannes Weber

Italien: Meine persönlichen 5 Highlights in Apulien

Martina vom Reiseblog Places and Pleasure ist über 2.000 km kreuz und quer durch Apulien gefahren. In diesem Gastbeitrag stellt sie Dir

5 Highlights in Apulien

vor.

Genuss in Brescia, Italien: Europäische Region der Gastronomie 2017

Wein, Kaviar, Käse und Olivenöl:  Schätze und Aromen der Ebene von Brescia

Brescia in der Ost-Lombardei ist geadelt worden – als die Europäische Region der Gastronomie 2017. Das nehme ich zum Anlass, mich über Essen und Trinken (nicht nur Wein, sondern auch Wasser) der Region schlau zu machen. Zusammen mit anderen Interessierten aus nah und fern lasse ich mir im Palazzo Cigola Martinoni in Cigole darüber nicht nur erzählen, nein, wir verkosten auch Wein (z.B. Franciacorta), Käse (z.B. Grana Padano), Ölivenöl, Kaviar, Mineralwasser und – wir dürfen uns auch als Köche bewähren und Casoncelli (eine Art Ravioli) anfertigen, mit Schürze, Nudelholz, Ei und Mehl. Die Ergebnisse fallen, ähm, höchst heterogen aus.

Brescia, Italien: Natur, Kunst und Kultur – und schmecken tut’s auch

Ein Besuch in Padernello, Verolanuova und in Sirmione am Gardasee

Unerwartete Schätze und Aromen in der Ebene der Provinz Brescia

Das Tourismusbüro Bresciatourism lädt mich und eine illustre Schar internationaler am Tourismus Interessierter zu einer Reise ein, bei der das touristische und kulinarische Angebot der Provinz Brescia im Fokus steht. Ich empfehle, die daraus entstandenen Reiseberichte nicht mit leerem Magen zu lesen. Das Magenknurren könnte den Lesegenuss stören 😉

Wir erleben das charmante Städtchen Montichiari, einen Steinwurf vom südwestlichen Gardasee entfernt, wo wir im historischen Palazzo Novello logieren. Bei Ausflügen zu den Weinstraßen der Umgebung genießen wir lokale Weine und kulinarische Spezialitäten, die uns direkt von den Produzenten gereicht werden (Stichwort „slow-food“).

Im Palazzo Cigola Martinoni in Cigole erhalten wir einen Einblick in die Historie und den Weinanbau. Den letzten Tag verbringen wir in Brescia, wo wir die Stadt und die Kulinarik der Region bei einer geführten Stadt- und Restauranttour (ein Slow-Food-Erlebnis der besonderen Art)  kennenlernen.

Italien: Brescia, Lombardei – Geschichte, Kunst und gutes Essen

Gusto – ein Essen & Wein – Erlebnis  in der Provinz Brescia, Region Lombardei

Ein Ruf von jenseits der Alpen ertönte, und ich folgte ihm. In diesem Reisebericht wirst Du erkennen, dass das Gute (wie so oft) recht nah liegt, besonders natürlich von Bayern aus. Das „Gute“ heißt in diesem Fall, dass Du gastronomische Spitzenleistungen elegant verbunden mit erstaunlicher Geschichte und Kunst dort findest, wo Du nur den schon lange währenden Massentourismus des beliebten Urlaubszieles „Gardasee“ vermutet hast, vielleicht aus eigener Erfahrung als Kind oder aus Erzählungen Deiner Eltern.

Italien: In TRIEST steppt der Bär

Triest: Barcolana, Musik-Event und historisches Flair

Servus, Griaß di und MoinMoin,

Wandern über den Kreidefelsen: Der Rilke-Weg am Golf von Triest

Smutje Rosa verwöhnt uns mit einem neuen Gastbeitrag.

Servus,Griaß di und MoinMoin, wo ein schöner Fleck Erde mit gemäßigtem Klima, da findet sich auch immer Prominenz aus Geschichte und Kultur. Und wo so ein Wichtiger länger weilt, da gibt es dann auch Jahrzehnte später ein Denkmal oder so. Manche Größen bekommen aber was viel Großartigeres. Etwas, was auch latente Kulturbanausen zum begeistern bringt ….. ein Weg.

48 h … in Cagliari („wie wärs mal mit la dolce vita?“)

Ein Gastbeitrag von Tatjana, die den Blog Bratwurstmadl führt.

Die Regentropfen klatschen nur so an die Fensterscheibe. Plitsch Platsch. Der Himmel zeigt sich heute mal in -jugendfreien- 50 Shades of Grey und taucht die Betonbauten des idyllischen Langwassers in eine gewisse Tristesse. Ich sitze vor dem Computer und dann -plötzlich aus dem nichts- da fröstelt es mich! Ich schlinge mich fester in die alte Strickjacke und sehe aus dem Fenster. „Servus Sommer, das war es dann wohl wieder mit uns!“