Obacht auf Safari in Südafrika: Löwen, Spinnen und andere Monster

Africa is not for sissies (1)

… oder: Feiglinge sollten lieber zuhause bleiben.

Tipp: Egal, ob Du nun im Zelt auf Safari bist, oder in einer “thatched hut” (Reetgedeckte Rundhütte): Wenn Du auf Toilette gehst, inspiziere genau das Umfeld dieser Toilette. Und heb den Deckel der Toilette (falls vorhanden) an. Ich habe schon gesehen, dass sich Spinnen in der Toilette, da wo das Wasser herauskommt, versteckt hatten. So komplett, dass sie nur sichtbar wurden, als die Toilette gespült wurde. Tipp 2 also:

Immer kurz vor der Benutzung die Toilette spülen.

Spinnen

Es ist einfach nicht fair, wenn Du am Verrichten Deines Geschäftes bist, und Du dann direkt vor Dir eine dicke fette Spinne siehst. Oder es kitzelt plötzlich an der Unterseite Deiner Oberschenkel.

Photo by Josch13 (Pixabay)

 

 

 

Schlangen

Oder eine Schlange der fiesen, giftigen Art. Das sind meist die kleinen Schlangen. Es soll aber schon vorgekommen sein, dass in Außentoiletten armdicke Pythons ihr Ruheplätzchen gefunden haben. Hier ein Beispiel einer Felspython, die einen Vogel mitten auf einem Ast überrascht hat und gerade genüsslich erwürgt:

 

Fertig. Nun Verdauungsschlaf

 

Dass Du selbst im Zelt immer wieder Deinen Schlafsack und die Umgebung Deiner Matratze/Isomatte durchsuchen solltest, ist klar. Und selbst große Safarizelte, in denen Betten und gar Duschen untergebracht sind, stehen oft auch kurze Zeit offen, wenn zum Beispiel das Reinigungspersonal seine Arbeit macht. Dann können Tiere ins Zelt geraten, die nicht nur unangenehm sind, sondern auch zu manch unerwarteter Krankheit führen können.

 

Skorpione sind überall

 

Löwen und andere mit Appetit

Pride of Lions Block Entrance to Tourist’s Toilet

Die schlimmsten Feinde sind nicht die Löwen

 

Camper von Löwen überrascht

 

Lions Attack Car Full Of People

 

 

Malaria-Mücken

Mücke, Moskito

Photo by 631372 (Pixabay)

 

Genau. Die schlimmsten Feinde sind weitaus kleiner als Löwen oder Flusspferde: Es sind fies fiepende Insekten mit Möglichkeit und Intention, Deine Haut zu perforieren und Dir dabei den Lebenssaft zu entnehmen. Die Anopheles-Mücke ist aber nicht nur so gemein, juckende Pusteln zu verursachen.

Malaria

Sie injiziert Dir auch einen Cocktail an nahezu todbringenden kleinen Lebewesen. Wenn Du Glück hast, ist das nur eine jährlich wiederkehrende, auf mehrere Tage mit Fieber und grippeähnlichen Symptomen sich ausdehnende Auszeit, die Dich an jenen unseligen Mückenstich auf Safari in Südafrika erinnert. Wenn Du Pech hast, und die Malaria tropica nicht rechtzeitig erkannt wird, war das Dein letzter Aufenthalt in Afrika. Oder überhaupt.

 

Mehr über Malaria und Malaria-freie Wildreservate hier

Weil aber die Malaria (trotz Prophylaxe) schon mal groß Thema in meiner Familie (mit einer Woche Krankenhaus am Tropf)  war, bin ich kürzlich auf Recherchereise gegangen und habe eine Anzahl von malariafreien Wildreservaten in Südafrika gefunden. Wenn Du willst, kannst Du Dir für kleines Geld* Ebooks über diese Erkenntnisse herunterladen:

 

7. Auflage 2016: Auf Safari in Südafrika. Neu: Malariafreie Wildreservate
7. Auflage 2016: Auf Safari in Südafrika. Neu: Malaria- freie Wildreservate
 

Ebook Erlebnis Südafrika: Kapstadt, Garden Route und zurück - mit einer Malaria-freien Safari

12. Auflage 2016: Ebook Erlebnis Südafrika: Kapstadt, Garden Route und zurück – mit einer Malaria-freien Safari
 

(Fast-) Tod durch Malaria: Wähl Dein Urlaubsziel schlau aus!

 

 

 

Südafrika: Uuuaaa! Entzugserscheinungen. Wie ohne Safari leben?

 

Südafrika, malariafrei: Spannende Safari im Madikwe Game Reserve

 

 

 


 

Mehr Südafrika hier in diesen Ebooks aus dem Wolfgang Brugger Verlag*

   

   

 

Wer Südafrika lieber im wahrsten Sinn des Wortes “begreifen” möchte und gerne Papier in den Händen hält, holt sich eines der beiden Bücher aus dem südlichen Afrika:

Erlebnis Südafrika Mit Exkursionen nach Namibia und Swaziland

Erlebnis Südafrika - Mit Exkursionen nach Namibia und Swaziland

Erlebnis Südafrika – Mit Exkursionen nach Namibia und Swaziland

 

oder

Erlebnis Südliches Afrika Reisen in der Republik Südafrika, in Namibia, Zimbabwe, Botswana und Swaziland

 

Erlebnis Südliches Afrika Reisen in der Republik Südafrika, in Namibia, Zimbabwe, Botswana und Swaziland

Erlebnis Südliches Afrika
Reisen in der Republik Südafrika, in Namibia, Zimbabwe, Botswana und Swaziland

328 Seiten 20,35 € im Versand


 

(1) Bedeutung des Wortes “Sissies”

Titelbild:   By Lemuel Butler – gefunden bei unsplash.com

 

 
  (*) Das Produkt oder die Dienstleistung, mit einem Sternchen bezeichnet, hat werblichen Charakter, kann also als "Anzeige" oder "Werbung" bezeichnet werden. Mehr zum Thema Angebote auf ReiseFreaks ReiseBlog
The following two tabs change content below.
Wolfgang Brugger

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz schwerem Unfall und Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet.   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: https://goo.gl/YZvspN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseNews
Norwegen: Trollpenis steht wieder. Da fällt einem schon ein Stein vom Herzen

Was für eine schlaue Marketingidee! 2 Wochen nach der Attacke auf den Fels steht der Trollpikken wieder.

Urlaub unter Tränen: So dreist werden Touristen in Europa gelinkt

Rabiate Pannen-Tricks, fiese Mitleids-Märchen und nächtliche Wohnmobil-Einbrüche

Schließen