5 x fotogenes Lanzarote: Die besten Instagram-Spots

EnglishFrenchGermanSpanishItalianAfrikaansArabicDutchGreekPortugueseSerbianSlovenian

Die top Instagram-Spots auf der Kanareninsel

Im Hintergrund weißer Sandstrand oder ein Selfie mit Vulkan? Wer nach Lanzarote reist, kann beides haben. Die Kanareninsel überzeugt aber nicht nur durch abwechslungsreiche Natur, sondern auch als Kunst- und Kultur-Zentrum. So gestaltete der spanische Architekt César Manrique viele Plätze um – und schuf inmitten von Lavagestein einzigartige Gesamtkunstwerke. An welchen Locations der Klick auf den Auslöser besonders lohnt, zeigen folgende Top 5.

#PlayasdePapagayo #Sandstrand

Im Süden Lanzarotes nahe des Touristenzentrums Playa Blanca liegen die

Playas de Papagayo

Insgesamt sieben windgeschützte Buchten reihen sich entlang der Küste, nur durch Lavafelsen voneinander getrennt. Von der Erhebung südlich des Strands Playa Mujeres bietet sich Urlaubern ein besonderes Fotomotiv: türkisfarbenes Wasser, zerklüftetes Gestein, goldener Sand – und hoch oben auf einer der Klippen die Bar El Chiringuito. Dort genießen Besucher frischen Fisch, Cocktails und einen weiten Blick über den Atlantik. www.facebook.com/Chiringuito-Cala-Papagayo

#CasaOmarSharif #LagOmar

Wie sich Architektur harmonisch in die Landschaft fügen kann, zeigen das Hotel, Restaurant und Museum der

Casa Omar Sharif

ehemaliger Besitz des 2015 verstorbenen Schauspielers. In einen alten Steinbruch gebaut, schmiegt sich das Anwesen an die steile Felswand. Umgeben von Gärten und Höhlen befinden sich das Wohnhaus (jetzt Museum), zwei Apartments, ein Restaurant sowie die Höhlenbar La Cueva. Diese erreicht man über einen weiß getünchten Gang, in dem Holzplatten auf dem Wasser schweben – eine wahrlich außergewöhnliche Location fürs Erinnerungsfoto in Lanzarotes Norden. www.lag-o-mar.com

#JameosdelAgua #Vulkanhöhlen

Natur trifft Design, Klappe die Zweite: Die

Jameos del Agua

ein vulkanisches Höhlen- und Röhrensystem im Norden Lanzarotes, wurden von Insel-Künstler César Manrique in Szene gesetzt. So verwandelte er unter anderem eine der Grotten in einen unterirdischen Konzertsaal mit über 600 Sitzplätzen. Für Südseeflair sorgt eine künstliche Lagune, welche er umgeben von subtropischen Pflanzen im Lavagestein anlegte. www.cactlanzarote.com/de/cact/jameos-del-agua

#Feuerberge #Lavameer

Bizarre Felsformationen, gewaltige Kraterlöcher und mehr als 30 Vulkankegel prägen die kilometerweite Lavalandschaft im

Nationalpark Timanfaya

im Südwesten Lanzarotes. Vom Aussichtspunkt des dortigen Restaurants El Diablo fällt der Blick auf die rotbraun schimmernden Feuerberge, dahinter leuchtet der tiefblaue Atlantik. Mit etwas Glück sieht man obendrein eine Kamelherde am Horizont vorbeiziehen – die Lasttiere wurden einst als Transportmittel auf der Kanareninsel eingesetzt. www.cactlanzarote.com/de/cact/timanfaya

Mehr über Lanzarote hier in Deinem Lieblings- ReiseMagazin und ReiseBlog:

Lanzarote und die Yellow Submarine: Im U-Boot auf den Kanaren

Lanzarote und die Yellow Submarine: Im U-Boot auf den Kanaren

Lanzarote: Tipp für eine Wanderung entlang der Küste

Lanzarote: Tipp für eine Wanderung entlang der Küste

Lanzarote im Februar. Wärme gesucht, Kälte gefunden

Lanzarote im Februar. Wärme gesucht, Kälte gefunden

Wie auf Lanzarote mal Schietwetter war und ich einfach abtauchte

Wie auf Lanzarote mal Schietwetter war und ich einfach abtauchte

Farbiges Lanzarote: Schwarz, weiß, grün. Und grau

Farbiges Lanzarote: Schwarz, weiß, grün. Und grau.

Lanzarote: 3 x tief unter der Erde: Mit Manrique ins Innere des Vulkans

Lanzarote: 3 x tief unter der Erde: Mit Manrique ins Innere des Vulkans

Frieren auf Lanzarote: Warum eine Wärmeflasche hilfreich gewesen wäre

Frieren auf Lanzarote: Warum eine Wärmeflasche hilfreich gewesen wäre

Toiletten-Kunst auf Lanzarote

Toiletten-Kunst auf Lanzarote

 

Reiseführer und Reisebücher über Lanzarote

Eine Auswahl von unserem Partner Amazon*

 

 
  (*) Anzeige/Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Dies bedeutet, dass ReiseFreak's ReiseMagazin und ReiseBlog möglicherweise eine kleine Provision erhält, wenn Du eine Anmeldung/Transaktion/Kauf tätigst. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr zum Thema Angebote auf ReiseFreak's ReiseMagazin und ReiseBlog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden!

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.