Serbien: Unterwegs im wilden Süden. Ursprüngliche Natur

EnglishFrenchGermanSpanishItalianAfrikaansArabicDutchGreekPortugueseSerbianSlovenian

Unverfälschte Natur am Fuß der Stara Planina (Balkangebirge)

Demnächst in diesem Theater:

Ein Kurzbesuch in einem wunderbar erhaltenen Stück intakter Natur an der Grenze zu Bulgarien, wo Du – am Ende – nur durch Umstieg auf 4×4 Fahrzeuge hinkommst, wo gastfreundliche Menschen warten und die Hoffnung auf ein besseres Leben mit ein wenig sanftem Tourismus (zum Beispiel durch Wanderwege und mountain bike trails) aufkeimen mag.

Dazu ist nicht nur viel Glück, ein guter (politischer) Wille und eine tatkräftige unternehmerische Person, sondern auch (finanzielle) Unterstützung von außen notwendig.

 

 

Mehr von der Serbien-Reise 2017 hier:

Serbien: Aphrodisierender Käse statt Bootsfahrt auf der Donau

 

Aphrodisierender Käse und Vampir-Marmelade: Faktencheck im wilden Serbien

 

Serbien 2017 – Eine Bestandsaufnahme im Süden des Landes (Sammellink)

 

Mehr vom GIZ-Projekt „zehnpluszehn“ hier:

Facebook: https://www.facebook.com/groups/773502182804343/

Instagram: https://www.instagram.com/zehnpluszehn/

Twitter: https://twitter.com/zehnpluszehn