Heimatliches Ausflugsziel Neresheim: Unterwegs im „Goldenen Oktober“

Abtei Neresheim und Härtsfeld-Museumsbahn

Ein nahezu windstiller, „goldener“ Oktobertag lockte uns vom Donautal aufs Härtsfeld. Am letzten Parkplatz vor Neresheim (Wanderparkplatz „Steinmühle“, direkt neben der Haltestelle der Härtsfeldbahn) wurde das Auto abgestellt und, wandernd über Wachholderheiden, das Naturschutzgebiet der „Zwing“ mit seiner Schauköhlerei erkundet.

Brillenträger sind nicht sehr erfreut über den Altweibersommer, denn immer wieder mal kleben die durch die Luft segelnden „Altweiberhaare“ (silbern leuchtene Haupthaarsträhnen der „Generation 60+“), nämlich die meterlangen Spinnfäden, auf der Sehhilfe.

Dafür macht das stetig wechselnde Licht, verursacht durch eine aufkommende leichte Bewölkung, viel Laune zum Fotografieren, denn einzelne Landschaftsbereiche werden punkt- und streifenmäßig illuminiert.

ausflug, ausflugstipp, kloster, goldener-oktober, abtei, neresheim, zwing

Abtei Neresheim, von der ZWING aus gesehen

ausflug, ausflugstipp, kloster, goldener-oktober, abtei, neresheim, zwing

Rapsfelder um die Abtei Neresheim

 

 

Bildtapetenvorlage im Naturschutzgebiet „Zwing“ bei Neresheim

 

Benediktinerabtei Neresheim

 

Abtei Neresheim

Mal leuchten die Rapsfelder, während der Wald dunkel bleibt, mal wird das Neresheimer Kloster (eigentlich „Benediktinerabtei Neresheim“) hoch oben über der Stadt wie mit einem Strahler so beleuchtet, dass es sich kontraststark über die abgedunkelte Landschaft erhebt.

 

ausflug, ausflugstipp, kloster, goldener-oktober, abtei, neresheim, zwing

Abtei Neresheim

 

Abtei Neresheim

Ein wenig später sind wir in und an der großräumigen Klosteranlage mit der strahlend weißen Fassade, die frisch renoviert aussieht. Die Abteikirche beeindruckt wie immer mit ihrer grandiosen Innenarchitektur.

Streit um VIER Kloster-Millionen

Interessant auch dieser Artikel der Süddeutschen Zeitung, in der berichtet wird, dass das Kloster Neresheim seinen mysteriösen Millionen-Fund behalten könne, den ein verstorbener Abt gehortet hat.

Abt-Ei und Gärtner-Ei

 

ausflug, ausflugstipp, kloster, goldener-oktober, abtei, neresheim, zwing

Fremdenverkehr: Ausgezeichnete Ausschilderung, bis auf eine Stelle, wo ich (damals) auch prompt falsch fuhr

Auf dem Gelände der Härtsfeldbahn (Museumsbahn)

ausflug, ausflugstipp, kloster, goldener-oktober, abtei, neresheim, zwing

In diesem Blechgehäuse mag es sommers ganz gut warm werden beim Fahrkartenverkauf!

 

Bilderrätsel: Was hat Ostfriesland mit dem schwäbischen Härtsfeld zu tun?

 

Für die Wohnmobil-Urlauber wird hier in Neresheim bestens gesorgt!

Härtsfeldbahn

Die Härtsfeldbahn galt zu ihren Lebzeiten als eine der spektakulärsten Linien in Deutschland. Sie war der Prototyp einer schwäbischen Eisenbahn.

Ab 1901 kletterte die Härtsfeldbahn wie eine Gebirgsbahn von Aalen kommend die Ostalb (Die Alb, auch Schwäbische Alb, ist ein Mittelgebirge). Einmal auf der Höhe angekommen konnte der Reisende ausgedehnte Wälder am Fenster vorbeiziehen sehen und durch duftende Wacholderheiden fahren.

Mittelpunkt der Bahn war Neresheim, wo die „Centralstation“ am Fuß des Ulrichsberges sich unter dem Benediktinerkloster Neresheim duckte.

Weiter folgte die Trasse der Härtsfeldbahn immer dem Flüsschen „Egau“ entlang, bis es das bairische Dillingen erreichte, mit insgesamt 55,5 km auf dem Tacho.

Ich selbst konnte noch einige Jahre von einer ländlichen Gemeinde mit der „Schättere“ (weil sie schon von weit her am „Schäppern“ oder „Schättern“ akustisch wahrgenommen wurde) genannten Härtsfeldbahn ins Gymnasium nach Dillingen fahren. Aber irgendwann war dann Schluss, und wir Landeier mussten dann den Bus in die „Große Kreisstadt“ nehmen, weil die Härtsfeldbahn den Betrieb einstellte und in der Folge alle Gleise und Schwellen entfernt wurden. Seitdem führt der Härtsfeld-Radwanderweg von Dillingen bis Neresheim, hauptsächlich auf der Trasse der ehemaligen Bahn.

Im Oktober 2001 konnte der Härtsfeld-Museumsbahn-Verein die Strecke von Neresheim bis zur Sägemühle wieder aufbauen und für Schienenfahrzeuge befahrbar machen. Geplant ist die weitere Verlängerung der Strecke bis zum Härtsfeldsee und gar südwärts bis nach Dischingen.

Mehrmals im Jahr lässt der Verein die schmalspurige Härtsfeld-Museumsbahn auf der Strecke von Neresheim bis zur Sägmühle fahren, mit unterschiedlichen Loks und Wagen zu jeweils anderen Uhrzeiten. Von dort sind dann Wanderungen über gut befestigte Wege möglich.

Dabei sind z.B. die Dampflok 12 (Baujahr 1913), diverse Personenwagen von 1888 bis 1909, Güterwagen von 1901 und Triebwagen von 1934. Natürlich kannst Du auch gegen einen Obolus mitfahren: Der Dampfzug hat 136, der Triebwagenzug mehr als 94 Sitzplätze. Zeiten und die Zusammenstellung der verschiedenen Zug- und Personenwagen erfährtst Du im Internet (Adresse siehe unten).

Härtsfeldbahn und Kloster

Härtsfeld-Museums-Bahn und Abtei Neresheim

Gasthaus-Test: Zum Alten Bahnhof, Neresheim

Gasthaus-Test: Zum Alten Bahnhof, Neresheim

Bahnhofsgaststätte: Zum Alten Bahnhof, Neresheim

The following two tabs change content below.

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz schwerem Unfall und Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet.   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: https://goo.gl/mKKMNL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseBerichte
Samara: Aus Liebe zu Afrika. Safari, malariafrei, im Herzen von Südafrika

Ein Kleinod mitten im Nichts Nach einem Strafzettel wegen Schnellfahrens in Plettenberg Bay geht es einigermaßen gesittet Richtung Port Elisabeth,...

Reiseblogger in Brasilien, Malediven, Japan, Nepal und Nordzypern: 5 beliebte Gastbeiträge

Reiseblogger sind mitten im Reisegeschehen Brasilien, Malediven, Japan, Nepal, Nordzypern Alleine in der Facebook-Gruppe "Marktplatz Pressereisen" findest Du fast schon 3.000 ReiseBlogger,...

Schließen