Irland mit Milchstraße im Blick: Magie der Sterne in Mayo

EnglishFrenchGermanSpanishItalianAfrikaansArabicDutchGreekPortugueseSerbianSlovenian

In Irland ist zu Halloween im Ballycroy National Park Dark Sky Festival: ein virtuelles Sternenfest zu Samhain

Frankfurt, Oktober 2020 – Orte, die es erlauben, den Sternenhimmel und die Milchstraße in ihrer ganzen Pracht zu sehen, sind in der zivilisierten Welt selten geworden. Kaum 150 Sterne sind über den lichtverschmutzten Himmeln der modernen Metropolen zu zählen. 80 Prozent der Menschen auf dem europäiischen und dem amerikanischen Kontinent bleibt die Milchstaße inzwischen verborgen. Die Insel Irland indessen hat noch einige Refugien bewahrt, mit direktem Draht zu den Myriaden von Sternen im Universum: im Mayo Dark Sky Park etwa, rund um den Ballycroy Nationalpark.

Bild copyright  Irland Information Tourism Ireland 

Bild copyright  Irland Information Tourism Ireland

Das hiesige Dark Sky Festival jedoch wird 2020 anders ausfallen als in den Jahren zuvor. Die Veranstalter der Mayo Dark Skies arbeiten an seiner Digitalisierung. Bilder, Beiträge und Vorträge werden derzeit zu einem ganztägigen virtuellen Programm namens „Mondlicht und Magie in Mayo“ zusammengestellt.

Am Samstag, den 31. Oktober 2020, wird das „Tagesprogramm für den Nachthimmel“ live gehen, an einem sehr besonderen Tag: an Halloween, dem keltischen Neujahrsfest Samhain. Doch archaisches Brauchtum und Astronomie sind sich keineswegs fremd, auch wenn der keltische Kalender ein Mondkalender war.

In diesem Jahr ist es sogar so, dass der Mond eine sehr besondere Rolle an Samhain spielt. Dem Universum sei Dank! Denn 2020 ist Vollmond an Halloween, seit immerhin 20 Jahren wieder einmal! Astronomen wissen, wie selten das vorkommt: in diesem Jahrhundert nur sechs Mal. Nur zum Vergleich: Der vorletzte Vollmond an Halloween war 1955, der letzte 2001 und der nächste wird erst wieder am 31. Oktober 2039 sein. Aber damit nicht genug, in diesem Oktober 2020 ist es sogar der zweite Vollmond im selben Monat unseres modernen Kalenders: ein „Blue Moon“. Wenn das nichts bedeutet?!

Links:
www.mayodarkskypark.ie/
https://www.mayodarkskyfestival.ie/

Hintergrund

Vollmonde hatten eine magische Bedeutung am keltischen Samhain-Fest. Der archaische Mondkalender der Kelten teilte das Jahr in vier Jahreszeiten, in direkter Abhängigkeit vom Vollmond. Und keiner war bedeutsamer als der zu Samhain. Zwischen dem Herbst-Äquinox, der Tag-und-Nachtgleiche – im modernen Kalender um den 22. September –  nimmt er stetig zu, um zu Samhain die Winterzeit einzuleiten: zum Hexen-Neujahr, zum Totenfest, zwischen den Welten des Bestehenden und Vergehenden.

Tipp am Rande zwischen Nord und Süd

Star-Rider, Sternengänger und Naturfreunde, die im Herbst oder Winter selbst in Irland nächtens unterwegs sind, werden vom sternenübersäten Nachthimmel überwältigt sein, im County Mayo in und um den Ballycroy Nationalpark.

Link:
www.wildnephinnationalpark.ie/

 

Reiseberichte aus Irland

Golf, Irland

Irland: Golf, Whiskey und Gin. Mein erster Kontakt mit der grünen Insel

Irland: Wenn Erwartungen zu 100% erfüllt werden Liebes Tagebuch, vor zwei Jahren durfte ich an einer Pressereise nach Irland teilnehmen. Da es in diesen Tagen so schön nasskalt ist, erinnert ...
Weiterlesen …

Irland: Wassern in Foynes war damals eine reine Luxusangelegenheit

Ein Gastbeitrag von Wolfgang Schumacher 17-stündiger Non-Stop-Atlantikflug und dann einen Irish Coffee In dem kleinen westirischen Örtchen landete 1939 ein Flugboot des Typs „Boeing 314 Clipper“ nach einem 17-stündigem Non-Stop-Atlantikflug ...
Weiterlesen …
Klippen bei Kilkee, Irland

Irland: Vom Shannon zum Wild Atlantic Way

Herzlich willkommen zum 2. Teil eines dreiteiligen Reiseberichtes über eine Pressereise auf die "Grüne Insel", nach Irland. Im ersten Teil des Reiseberichts über Irland sind wir langsam den Shannon entlang ...
Weiterlesen …
Killaloe, Irland, am Shannon-Fluss

Irland: Reizvolle Erkundungen entlang der Shannon-Mündung

Irland: Spannende Begegnungen und überraschende Sehenswürdigkeiten auf der grünen Insel Die Flussmündung des Shannon bietet zahlreiche bislang kaum bekannte Sehenswürdigkeiten Irlands, spannende Ausflüge und ganz unterschiedliche Geschmackserlebnisse. Im Laufe der Reise ...
Weiterlesen …
Ein Pub in Ennis. Irland

Irland: Bunt, bunter, Ennis: Lasst frohe Farben um mich sein

Ennis: Ireland’s Friendliest Place Ennis - who (und vor allem where) the heck is Ennis? In unserem Fall ist und liegt Ennis (Provinz Munster, Grafschaft Clare) auf dem Weg vom Wild Atlantic Way (Irlands ...
Weiterlesen …