Fast die Hälfte der Deutschen hat geistig schon die Urlaubskoffer gepackt

EnglishFrenchGermanSpanishItalianAfrikaansArabicDutchGreekPortugueseSerbianSlovenian
Nordsee, Ostfriesland, StrandLesedauer: 2 Minuten

GIM-Studie zu aktuellen Reiseabsichten der Deutschen

GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung GmbH: Heidelberg (ots)Knapp die Hälfte der deutschen BundesbürgerInnen will in diesem Jahr auf jeden Fall in den Urlaub verreisen. Ein gutes Fünftel davon hat diesbezüglich bereits konkrete Planungen angestellt. Bei den Inlandsreisen liegen dabei Ost- und Nordsee als Ziele voll im Trend. Diejenigen, die in diesem Jahr nicht weg möchten, werden nach wie vor in erster Linie von der Corona-Pandemie und ihren Begleiterscheinungen abgehalten.

Das sind Ergebnisse aus dem repräsentativen Geolocation-Tracking Panel “GIM Traces” der GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung. Die permanente Studie hat die aktuellen Reiseabsichten der Deutschen erfragt und analysiert.

Auf jeden Fall in den Urlaub verreisen, gleich ob im Inland oder/und im Ausland, wollen aktuell 48 Prozent der befragten Deutschen.

In der konkreten Planung sind von dieser Gruppe bereits 22 Prozent. Ein knappes Drittel alle Befragten (30%) ist noch unsicher, ob verreist werden soll. Definitiv keinerlei Urlaubsreisen in 2021 plant derzeit ein gutes Fünftel aller Befragten (22%).

Bei diesen beiden Gruppen ist es vor allem die allgemeine Unsicherheit rund um die Corona-Pandemie, die vom Reisen abhält. Begleiterscheinungen wie Quarantäne oder ein mögliches Ansteckungsrisiko hemmen bei den noch Unentschlossenen bzw. Reiseabstinenten die Reiselust.

Mit Blick auf den Haupturlaub haben 44 Prozent der Reisewilligen vor, innerhalb Europas zu verreisen, 37% setzen hier eher auf den Inlandsurlaub. Dabei rangieren nach wie vor Reisen an Ost- und Nordsee ganz oben: Fast jeder Zweite (47%) zieht in Betracht, an die deutschen Küsten zu reisen. Soll es eher ins Ausland gehen, stehen die Reiseziele Spanien (15%), Italien (13%) sowie Griechenland und Kroatien (jeweils 11%) an oberster Stelle.

Zeitlicher Schwerpunkt des Haupturlaubs 2021 soll klar in den Sommermonaten liegen: 69 Prozent der Reisewilligen planen dies für Juli, August oder September, für 18 Prozent kann es hingegen schon im Frühsommer losgehen. Die restlichen 13 Prozent können sich auch vorstellen, den Haupturlaub im Oktober oder später im Jahr anzutreten.

Darüber hinaus wurden Daten unter anderem zu den beliebtesten Urlaubsarten (Badeurlaub, Natururlaub etc.) sowie den bevorzugten Unterkunftsformen (Hotel, Ferienwohnung etc.) erhoben.

 

Original-Meldung des Aussenders übermittelt durch news aktuell