ADAC: Impf-Zertifikat schnell voranbringen

EnglishFrenchGermanSpanishItalianAfrikaansArabicDutchGreekPortugueseSerbianSlovenian
Coronavirus Covid-19 - Foto von Miguel Á. Padriñán von PexelsLesedauer: < 1 Minute

EU-Mitgliedstaaten müssen technische Lösungen schnell erarbeiten

ADAC: München (ots)

Der ADAC bewertet die Einigung der EU auf technische Richtlinien für ein Europäisches Impf-Zertifikat positiv. Ein fälschungssicherer Impfnachweis kann nach Überzeugung des ADAC einen erheblichen Beitrag dazu leisten, Einschränkungen zurückzunehmen und Freiheitsrechte zurückzugewinnen, sobald es die Infektionslage wieder zulässt.

ADAC Tourismuspräsident Kurt Heinen:

“Die Einigung von Vertretern der EU-Länder ist ein positives Zeichen. Wichtig ist allerdings, dass auch auf nationaler Ebene jetzt zügig technische Lösungen umgesetzt werden.”

Aus Sicht des ADAC sei eine grenzüberschreitende Lösung wichtig, um auch Auslandseisen wieder zu ermöglichen. Die Entscheidungen, wann Geimpfte welche Rechte zurückhalten, müssten die jeweiligen Regierungen treffen, so Heinen.

 

Original-Meldung des Aussenders übermittelt durch news aktuell

 

 

 

Titelbild: Foto von Miguel Á. Padriñán von Pexels