Wale, Wild und einsame Strände: Südafrika in der Nebensaison

Waltpsdave / Pixabay - Gemeinfreies Bild.

Tagsüber taucht die südafrikanische Sonne Berge, Meer und Wiesen in goldenen Glanz, abends wärmt das Kaminfeuer in gemütlichen Lodges – auch im südafrikanischen Winter ist Südafrika eine Reise wert.

 

Frankfurt, 28. April 2015. Südafrika gehört zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen. Besonders wenn hier zu Lande die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, zieht es Touristen in die Regenbogennation. Dabei lohnt sich auch ein Besuch außerhalb der Hauptreisezeit von Mai bis September. Fernab der Touristenströme laden vor allem die weniger bekannten Regionen zum Entdecken ein.  

 

Coastal Route

 

Die Coastal Route entlang der Küste der Provinz Eastern Cape führt zu unberührten Stränden, uralten Yellowwood Bäumen und belohnt Besucher mit eindrucksvollen Tierbegegnungen.

Besonders die entlegene Wild Coast ganz im Nordosten der Provinz  ist bei milden Temperaturen ein hervorragendes Ziel für alle, die einsame Spaziergänge oder Ausritte am kilometerlangen Strand lieben.

An der Küste des Western Cape halten ab Juni die Südlichen Glattwale Einzug und so können Südafrika-Urlauber die Marine Big Five, Südlicher Glattwal, Weißer Hai, Afrikanischer Pinguin, Delfin und Seebär erleben.

Und wer durch einen echten südafrikanischen Urwald wandern möchte, besucht den Tsitsikamma Nationalpark.

 

Südafrika Sodwana Bay 2 Angler in der Brandung

 

Elephant Coast Route

Die Provinz KwaZulu-Natal gilt ganzjährig als Sonnengarant, die Temperaturen sinken selten unter 17 Grad, daher erfreut sich die Region auch bei den Südafrikanern selbst großer Beliebtheit.

Die Elephant Coast Route führt von dem traditionellen Fischerdorf Kosi Bay, an der Grenze zu Mosambik, bis zum beliebten Urlaubsort St. Lucia.

Dazwischen liegt der 330.000 Hektar große iSimangaliso Wetland Park, der neun Prozent von Südafrikas Küste umfasst und bereits 1999 von der UNESCO zum ersten Weltnaturerbe des Landes erklärt wurde.

Natur- und Tierschutz werden hier groß geschrieben, sodass Besucher ein einmaliges Ökosystem aus verschiedenen Biotopen wie Lagunen, Reet- und Papyrus-Sümpfen, Mangrovenwäldern, Bushveld, Savannen, subtropischem Küstenwald, Dünen und Sandstränden sowie vorgelagerten Korallenriffen – erleben können.

 

Südafrika Golden Gate Highlands National Park

Südafrika Golden Gate National Park

 

Nur drei Stunden südlich von Johannesburg liegt der charmante Ort Clarens inmitten der Provinz Free State. Aufgrund der malerischen Umgebung und der entspannten Atmosphäre gilt Clarens als Mekka für Künstler und Naturliebhaber. Hier können Besucher wandern, reiten, Vögel beobachten, Offroad-Touren starten und angeln.

Der nahegelegene Golden Gate Nationalpark ist nicht nur optisch ein absolutes Highlight Südafrikas. Die tiefstehende Sonne taucht die Sandsteinfelsen in goldenes Licht und sorgt für eine außergewöhnliche Atmosphäre. Wanderwege für Einsteiger und Fortgeschrittene laden zum Erkunden ein.

Am Abend können sich Besucher in den zahlreichen Gasthäusern und Blockhütten vor dem offenen Kamin wärmen und ein herzhaftes südafrikanisches Abendessen genießen.

 

In die nördlichste Provinz führt die Rixile Culture to Kruger Route. Die Tagestemperaturen in Limpopo sind das ganze Jahr über sommerlich und die Gegend ist vor allem für seine spannende Geschichte bekannt. Als leckere Wegzehrung können Besucher getrocknete Mangostreifen und Macadamia-Nüsse am Wegesrand erwerben und so die weiten Distanzen genussvoll hinter sich lassen.

Wen es soweit in den Norden Südafrikas verschlägt, hat meist den Krüger Nationalpark als Ziel. Dieser Teil des größten Nationalparks des Landes ist touristisch wenig erschlossen und der deutsche Sommer eignet sich hervorragend für Wildtierbeobachtungen.

Ob zu Fuß, klassisch im Jeep oder bei einer Bootstour erleben Besucher Safari in seiner ursprünglichen Form. Abends werden die Erlebnisse des Tages bei einem traditionellen Braai am Lagerfeuer ausgetauscht.

 

Südafrika Wolfgang beim Wandern bei Tzaneen

 

Weitere Informationen zu allen genannten Routen unter: www.openafrica.org – Experiences – Routes – South Africa

 

Bild:
Wal
tpsdave / Pixabay – Gemeinfreies Bild.

 

 


 

Mehr Südafrika hier in diesen Ebooks aus dem Wolfgang Brugger Verlag

   

   

Wer Südafrika lieber “begreifen” möchte und Papier in den Händen hält, holt sich eines der beiden Bücher aus dem südlichen Afrika:

Erlebnis Südafrika

Mit Exkursionen nach Namibia und Swaziland

oder

Erlebnis Südliches Afrika

Reisen in der Republik Südafrika, in Namibia, Zimbabwe, Botswana und Swaziland

328 Seiten 20,35 € im Versand

 

 

 


 

Alle Beiträge zu meinem Recherchetrip 2015 findest Du unter dem Schlagwort Südafrika 2015 (suedafrika2015). Bisher haben wir folgende Beiträge veröffentlicht:

  1. Südafrika. Einmal um Kapstadt herum: Pinguine und das Kap der Guten Hoffnung
  2. Südafrika: Einmal um Kapstadt herum. Hafen (Waterfront) und Botanischer GartenKirstenbosch
  3. Südafrika: Genieß den Wein und finde die Wale. Eine Tour zwischen Reben und Ozean
  4. Südafrika-Urlaub praktisch: So organisierst Du Buchung, Flug, Mietwagen, Bezahlen, Unterkunft. Tipps für Deine Reise.
  5. Südafrika 2015: Deine Tour von Kapstadt bis zur Garden Route
  6. Südafrika, kleine Karoo: Strauße und einsame Gebirgspässe
  7. Südafrika: Wanderkühe und Stachelschweine. Auf einer Farm in Afrika
  8. Südafrika, Garden Route: Wale und wilder Wald. Von Knysna bis zum Storms River
  9. Samara: Aus Liebe zu Afrika. Safari im Herzen von Südafrika

 

The following two tabs change content below.
Wolfgang Brugger

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet. Lädt auch gerne Gäste zu Beiträgen in diesem Blog ein. Magst Du auch? Einfach Kontakt aufnehmen! http://reisefreak.de/zusammenarbeit/ - - -   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: http://goo.gl/hNqYVn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Inline
Inline
Mehr in ReiseNews
EiffelturmBy: Patrik Tschudin - CC BY 2.0
Hast Du Fantasie? Stell Dir Sehenswürdigkeiten ohne Wahrzeichen vor!

SPIEGEL ONLINE zeigt Dir Paris, Rom, Machu Picchu und Niagarafälle retuschiert

JerusalemBy: Episcopal Diocese  of Southwest Florida - CC BY 2.0. Gefunden auf Flickr.com unter CC-Lizenz
50 gute Gründe für eine Reise nach Israel: 50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen

Israel ist ein beliebtes Ziel für Reisende aus Deutschland. Im vergangenen Jahr verbrachten 162.000 Besucher aus Deutschland mindestens zwei Nächte im...

Schließen