Umfrage. Internationaler Männertag: Was Mann im Urlaub gerne macht

Sushi, Sightseeing, Sex on the beach

Zum internationalen Tag des Mannes enthüllt eine Umfrage die Reisevorlieben deutscher Männer

München (ots) – Krankfeiern für ein paar Tage Urlaub extra, auf Reisen schlemmen, was das Zeug hält und am Strand gern alle Hüllen fallen lassen (58 Prozent) – geht es um die Lieblingsbeschäftigung der Deutschen – das Reisen – wissen Männer hierzulande ganz genau, was sie in der Ferne so richtig entspannen lässt.

Pünktlich zum Internationalen Männertag am 19. November 2016, hat lastminute.de*, der Experte für Online Reise und Freizeit, das männliche Reiseverhalten unter die Lupe genommen.

Urlaub: am liebsten bodenständig und in Begleitung

Einmal Himalaya und zurück bitte?

Ganz sicher nicht, wenn es nach dem deutschen Mann geht. Fast vier von zehn Befragten (38 Prozent) lässt die Vorstellung von schwindelerregenden Höhen einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Auch Spinnen und Co. zählen nicht zu den Lieblingstieren des manchmal wohl doch nicht so starken Geschlechts.

Ebenfalls mehr als jeder Dritte (38 Prozent) ekelt sich vor den Krabbeltieren und macht lieber einen großen Bogen um sie und vielleicht auch um Länder mit erhöhtem Spinnen Aufkommen? Ein Drittel hat übrigens große Angst vor dem Alleinsein (32 Prozent), vermutlich der Grund, weshalb deutsche Männer vorzugsweise in Begleitung ihrer Liebsten (54 Prozent) verreisen.

Am liebsten übrigens für einen Kurztrip an den Strand (20 Prozent), ganz ohne Höhen und Spinnen versteht sich.

Urlaubsflirt: am liebsten deutsch und am Strand

Eine rassige Südländerin oder exotische Schönheit als heiße Urlaubsaffäre?

Nicht für den deutschen Mann.

In entspannter Atmosphäre und bei heißen Temperaturen, sind es deutsche Frauen, die Urlauber hierzulande in Wallung bringen und auch im Urlaub Flirtpartner Nummer eins sind (38 Prozent).

Lediglich ein Viertel bevorzugt für den Urlaubsflirt eine Amerikanerin (24 Prozent), auf Platz drei folgen italienische Frauen (22 Prozent). Brasilianerinnen (20 Prozent) und Spanierinnen (19 Prozent) folgen knapp dahinter in den Flirt Top 5 deutscher Männer.

Und obwohl schon jeder zweite Mann Sex in der Öffentlichkeit hatte (50 Prozent) und mit der Partnerin sehr gerne am Strand schmust (41 Prozent) sind es doch die Frauen, die in Sachen Urlaubsflirt die Nase vorn haben (39 Prozent Frauen vs 38 Prozent Männer).

Blau machen für Sushi, Sightseeing und Sundowner

Nicht Fussball, Bier und Ballermann, sondern vor allem

  • das Kosten und Erleben der kulinarischen Urlaubsküche (62 Prozent),
  • ausgedehnte Sightseeingtouren (52 Prozent) und
  • entspanntes Sonnenbaden am Strand oder Pool (52 Prozent)

steht für das starke Geschlecht hierzulande auf Reisen an erster Stelle.

Für solch einen Traumurlaub macht knapp jeder Zweite (43 Prozent) übrigens auch ganz gerne mal blau und bucht den Urlaub dann spontan eine Woche vorab (10 Prozent), am liebsten online (64 Prozent).

In diesem Sinne – Happy Men’s Day!

 

Über die Umfrage

Diese Umfrage wurde im Auftrag von lastminute.de* durch OnePoll durchgeführt. Alle Zahlen, soweit nicht anders angegeben, stammen aus dieser Umfrage. Befragt wurden insgesamt 6.000 Erwachsene in fünf Ländern (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien), 1.000 davon in Deutschland. Die Umfrage wurde online durchgeführt. Alle Zahlen sind gewichtet und repräsentativ für alle Erwachsene (18+) im jeweiligen Land.

Über lastminute.de

lastminute.de* – gehört zu lastminute.com, Europas erstem Online-Anbieter von Last Minute Reisen – hilft Kunden dabei, das Beste aus ihrer freien Zeit zu machen.

 

 
  (*) Das Produkt oder die Dienstleistung, mit einem Sternchen bezeichnet, hat werblichen Charakter, kann also als "Anzeige" oder "Werbung" bezeichnet werden. Mehr zum Thema Angebote auf ReiseFreaks ReiseBlog

 

Titelbild: Unsplash.com, Photo by:  Maciej Serafinowicz

The following two tabs change content below.

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz schwerem Unfall und Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet.   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: https://goo.gl/UqbfjH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseNews
Kränker als tot geht nicht? Was für ein Irrtum: Frag Deine Versicherung!

Tod ist rechtlich keine unerwartet schwere Erkrankung Wenn Du das finanzielle Risiko eines Reiseausfalls oder -abbruchs mit einer Versicherung absichern willst,...

Festgenagelt! Türkei, Ägypten, Tunesien: Gebucht ist gebucht

2016: Keine kostenlosen Umbuchungen Im vergangenen Jahr boten mehrere Touristikunternehmen kostenlose Umbuchungsoptionen für Länder an, in denen es zu Unruhen...

Schließen