Tunesien: Tore, Türen und Portale. Hauptsache bunt

Macht bunt die Tür, die Tor macht weit

Heute wird Dir auf ReiseFreaks ReiseBlog Tür und Tor geöffnet. Na, das fängt ja schon gut an: Das erste in Monastir ist verschlossen:

 

Monastir

Zunächst einmal ein überhaupt nicht buntes, dafür sehr aufwändig hergestelltes Tor:

Palast (und jetzt Museum) des ehemaligen tunesischen Präsidenten Habib Bourguiba, Monastir

 

Sousse

 

Souk, Sousse

 

Souk, Sousse

 

Souk, Sousse: Verzierungen an den beweglichen und unbeweglichen Teilen des Portals

 

Souk, Sousse

 

Hammamet

In der Altstadt von Hammamet sind unweit der Türen oft Fisch-Symbole angebracht. Das soll den Einwohnern des Hauses Glück bringen, wie man mir erzählt.

 

Hammamet

 

Hammamet

 

Hammamet

 

Hammamet

 

Hammamet

 

Hammamet

 

Hammamet

 

Hammamet

 

Eingangstor zu einer Moschee in Hammamet

 

Farbenfrohes Tor zum Hammam „Sidi Belghith“ in Hammamet

 

Eingangstor zum Souk von Hammamet

 

Nabeul

Nabeul

 

Tunis

 

Portal, Antoninus-Pius-Thermen in Karthago, Tunis

 

Portal, Tunis

 

Portal, Altstadt, Tunis

 

Portal, Altstadt, Tunis

 

Portal, Altstadt, Tunis

 

 

Sehr aufwändig gemacht. Fehlt nur noch die Restaurierung, und das Schätzchen glänzt, für den vorbeigehenden Touristen wie Einheimischen gleichermaßen.

 

 

 

Einfach die Nägel mit Farbe überstreichen? Das ist zwar einfach, bringt aber nicht den üblichen Effekt, wenn die Nägel sich dunkel von der hellen Bemalung abheben

 

Hier könnte man noch etwas Hand anlegen, dann wird das ein ganz tolles Portal: Ein schmiedeeisernes Halbrund auf einem blauen Tor.

 

Wem die Toren, Portale und Türen in ECHT noch nicht reichen:  Es gibt sie auch zum Mitnehmen am Souvenir-Stand

 

Sidi Bou Said

 

Portal, Sidi Bou Said

 

 

 

 

 

Praktische Tipps

Übernachtungsmöglichkeiten, um an die Portale, Tore und Türen zu kommen

 

 

In allen Hotels (bis auf das Hotel Royal Thalassa Monastir) habe ich genächtigt. Im Hotel Royal Thalassa Monastir habe ich ein spätes Mittagessen eingenommen und bin hernach ins Spa, von wegen Massage und Hammam. Auch der beheizte Indoor-Meerwasserpool dort hat mich kurz gesehen.

Thalassa Sousse Hotel

Einfaches, sauberes Familienhotel mit breitem Strand und viel Auslauf zum Spazierengehen. Zahlreiche Attraktionen und Rutschen für die Kids. Vom Zimmer bis zum Pool in 30 Sekunden (wenn Du das richtige Zimmer verlangt hast).

Vorteil: Als Behinderter kommst Du ohne Stufen von der Rezeption bis zum Zimmer (im Erdgeschoss). Nachteil: Es gibt im ganzen Hotel keine einzige begehbare Dusche. Alle Duschen sind in Badewannen untergebracht.

 

Dusche ja, aber dann musst Du fähig sein, in die Badewanne zu gelange – und wieder hinaus. Ich leider nicht.

 

 

Blick von der Frühstücksterrasse

 

Ausreichend großer Strand mit Auslauf nach beiden Seiten. Schön zum Spazierengehen. Am Flutsaum auch trittfest genug zum Strecke Machen.

Info und Preisvergleich über diesen Direktlink* zum Thalassa Sousse Resort & Aquapark

 

 

Hotel Royal Thalassa in Monastir 5*

Hübsch gestaltete, hochwertige Anlage mit gut geführtem Spa. Spätes Mittagessen, das ich dort bekommen habe, hat ausgezeichnet gemundet. Bewachter Strand mit losem Sand, nicht so sehr zum schnellen Spaziergehen geeignet.

Duschen in den Zimmern sind nur über die Badewanne zugänglich. Da muss sich was ändern, Leute!

 

 

Blaue Stunde. Blick vom Stockwerk der Suiten (teils mit eigenem Pool) auf das Mittelmeer

Info und Preisvergleich durch diesen Direktlink* zum Royal Thalassa in Monastir

 

Concorde Green Park

Großzügiges Familienzimmer – als Ersatz für ein nicht vorhandenes Behindertenzimmer, mit ebenerdiger Dusche. Öffnungzeiten von Innen- und Außenpool dürften gerne noch etwas vorgezogen werden. Es soll ja Menschen geben, die sind Frühaufsteher und möchten vor dem Frühstück gerne noch ein paar Bahnen schwimmen.

 

 

Ebenerdig erreichbare Dusche. Wenn das Wasser noch direkt in den Abfluss liefe, anstatt durch den Duschvorhang durch der Schwerkraft folgend quer durch den Raum, dann wäre dies hier perfekt. Gleich daneben zu sehen der Griff, der zur behindertengerechten Toilette gehört.

 

 

Hier gibt es kein „klein-kllein“: Großzügige Hotelanlage mit ausgezeichnetem Pool, der sogar zum Rückenschwimmen einlädt.

Info und Preisvergleich durch diesen Direktlink* zum Hotel Concorde Green Park Palace

 

 

Hotel Sentido Le Sultan, Hammamet

 

Lobenswert: (Beinahe) ebenerdiger Zugang zur Dusche. Duschwanne recht rutschig. Geriffelt wäre besser. Oder eine Duschmatte. Mal bei der Rezeption als Verbesserungsvorschlag hinterlassen.

 

Kuscheliges Zimmer mit Balkon zum Meer hin

 

Sonnenaufgang über der Anlage

 

Strand vernachlässigbar und nur über Stufen zu erreichen. Behinderte, die trotzdem noch schwimmen können und wollen, müssen den Pool nehmen. Ins Meer kommen sie nur, wenn sie getragen werden.

 

 

Info und Preisvergleich durch diesen Direktlink* zum Hotel SENTIDO Le Sultan in Hammamet

 

El Mouradi Gammarth Hotel

Sehr große Zimmer. Wenn Du Glück hast, Richtung Poollandschaft, wenn Du Pech hast (wie ich), mit Balkon auf den Parkplatz hinaus. Reichhaltiges Buffet. Wenn Du sehr früh los musst, gibt es sogar schon Frühstück (mit frischen Croissants).

 

 

Über einen kurzen Fußweg geht es zum Sandstrand, der breit genug für Aktivitäten ist

 

Lobby

 

Hallenbad und Gymnastikraum kostenlos, Spa mit Sauna etc. kostenpflichtig

 

Info und Preisvergleich durch diesen Direktlink* zum Hotel El Mouradi Gammarth

 

Von Deutschland nach Tunesien mit Tunisair

 

Völlig ungewohnt in heutigen Sparzwang-Zeiten auf Mittelstrecke: Leckeres Hauptmenü mit Bier / Wein und anderen Getränken. Und das bei dem Katzensprung übers Mittelmeer! Und nun kommt’s: Es ist kostenlos!

Besonders lobenswert der gemütliche Sitzabstand im A320, der auf beiden Strecken flog. Auch für Leute mit langen Oberschenkeln. Alle Maschinen von Tunisair, die zur Zeit den Himmel kreuzen, findest Du hier bei Airfleets.net.

Die beiden benutzten Flugzeuge, jedes über 24 Jahre alt, aber technisch TOP in Form:

Tunisair TS-IMG (Airbus A320 – MSN 390) – Abou El Kacem Chebbi – Airfleets aviation

Tunisair TS-IMH (Airbus A320 – MSN 402) – Ali Belhaouane – Airfleets aviation

Wenn Du in einem Flieger, der auch Business-Class hat, die Toilette benutzen willst, musst Du mit einem Großteil der Passagiere die Toiletten im Heck nutzen, statt nur ein paar Reihen nach vorne (durch die Business Class) gehen. Das ist verständlich (für die Business Class Leute, die mehr bezahlt haben und ihre Ruhe wollen), aber äußerst unpraktisch, weil sich das Gros der Passagiere auf 2 Toiletten hinten verteilen (und stauen) muss.

Wenn Du Glück hast, und der Flieger nicht ausgebucht, und zudem noch der Mittelsitz frei ist, kannst Du wirklich sehr bequem Deinem Ziel entgegen jetten.

Hast Du die Berechtigung, die Business Lounge im Flughafen Tunis zu betreten (hier: Espace Privilege), hast Du viel Platz, gemütliche Sessel, Esstische und ein ausreichend großes Angebot von Speisen und Getränken.

Du willst wissen, wie pünktlich die Tunisair aktuell fliegt? Wie es scheint, kommt die Airline ganz gut mit ihren Terminen zurecht: Beispiel Rückflug von Tunis nach Frankfurt mit durchschnittlicher Verspätung am Ankunftsort von weniger als 10 Minuten ein ausgezeichneter Wert (Momentaufnahme vom 23. Mai 2017).

Sich in der Luft befindliche TunisAir „Tunair“ (TAR) Flugzeuge hier.

Verkehrsbewegungen (An und Abflug, visualisiert) am Flughafen Tunis.

 

Nicht etwa Monastir, in dessen Nähe unser Hotel liegt, sondern Enfidha – der Flughafen wird von einem türkischen Unternehmen verwaltet –  steuern wir an. Flugzeit zwischen 2:25 und 2:30 Minuten ab Frankfurt.  Entfernung 1.559 Kilometer.

 

Lang ersehnt, kommt die (24 Jahre) alte Dame – gemeint ist  Tunisair TS-IMG (Airbus A320) – ja doch noch in Frankfurt an. Ob sie nun einspringen musste für einen anderen Flieger, der es nicht mehr übers Mittelmeer geschafft hat, oder ob sie anderweitig aufgehalten wurde bei dem halben Dutzend Flügen, die sie täglich absolvieren muss: Die fast drei Stunden zusätzlichen und ungeplanten Aufenthalts am Flughafen Frankfurt haben wir ohne Beanstandung und Randale hinter uns gebracht, nicht zuletzt dank zweier Feuchtigkeitsspenden vom Kiosk. Merci, Tunisair!

 

Bordmenü auf dem Hinweg

 

Rotwein aus Tunesien dazu? Keine Frage, gerne!

 

Heimflug: 1.471 Kilometer von Tunis nach Frankfurt. Flugzeit 2:35.

Golf de Porto, Korsika: (Rück-) Flug Tunis-Frankfurt (Tunisair)

 

Zürichsee: Flug Tunis-Frankfurt (Tunisair)

 

Die passenden Flüge nach Tunesien findest Du hier bei der Flugsuche* von ReiseFreak.de

 

Mehr Tunesien

Tunesien, Sidi Bou Said: Ein Farbenrausch – in blau

 

Tunesien: Tweets aus einem fabelhaften Urlaubsland

 

Zusammengefasst alle Reiseberichte aus Tunesien hier

 


 

Behind the scenes

Wieder ein Beitrag aus Tunesien. Weitere werden folgen. Dort muss ich auf jeden Fall noch einmal hin. Mit einer Kamera, die funktioniert.

Denn meine bisherige machte nach der Ankunft noch 3 Bilder, dann war sie aus, die Maus.

Schön blöd, wenn nach nur 2 Jahren und ein paar Monaten (also kurz nach der Gewährleistungszeit) ein erhofftes und erwünschtes Qualitätsprodukt (LUMIX DMC-TZ36*) den Geist aufgibt.

Noch blöder, wenn so etwas auf einer Pressereise passiert, wo für den ReiseBlog ansprechende Bilder gefragt sind. Mit Zeiss-Linse, Zoom und allem pi-pa-po.

Die Smartphone-Kamera mit dem Fixfocus-Objektiv kann da nicht mithalten. Und bedeutet auch gleichzeitig, dass die Bilder zu Hause nachbearbeitet werden müssen, denn mit „Zoom“ ist nicht.

 


Die Kosten für die Reise nach Tunesien 2017 wurden zu einem großen Teil vom Fremdenverkehrsamt Tunesien sowie von der Fluggesellschaft Tunisair übernommen.

Meine Berichterstattung in diesem und den anderen Tunesien-Artikeln wird davon jedoch nicht beeinflusst.

 

 
  (*) Das Produkt oder die Dienstleistung, mit einem Sternchen bezeichnet, hat werblichen Charakter, kann also als "Anzeige" oder "Werbung" bezeichnet werden. Mehr zum Thema Angebote auf ReiseFreaks ReiseBlog
The following two tabs change content below.

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz schwerem Unfall und Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet.   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: https://goo.gl/W2TK55

2 Antworten auf Tunesien: Tore, Türen und Portale. Hauptsache bunt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseBerichte
Indien in vollen Zügen genießen: 18 Stunden im Nachtzug

Im Nachtzug durch Indien Ein Gastbeitrag von Andreas (Reiseblog TravelBloke - Tipps für Weltenbummler). Wer eine Indienreise plant, wird wahrscheinlich...

Sidi Bou Said, Künstlerdorf in Tunesien
Tunesien, Sidi Bou Said: Ein Farbenrausch – in blau

Blauer geht es kaum: Wo Künstler Urlaub machten Die heimliche Konkurrenz von Santorini, was die Farbe "blau" betrifft. Nur dass sich...

Schließen