Hoffnung in Sicht? Türkei will Tourismus mit Kerosinzuschüssen retten

Urlaub Türkei Belek Megasaray Mega Saray

Tourismusminister Nabi Avci beschwört auf der ITB deutsch-türkische Freundschaft

Berlin (pte025/09.03.2017/13:45) – Nach dem schweren Krisenjahr 2016 will die Türkei den eingebrochenen Urlauberstrom aus Deutschland und Europa mit Treibstoffzuschüssen für Flughäfen und Airlines, gezielten Förderungen und Kreditzusagen für Beherbergungsunternehmen sowie Kooperationen mit Reiseveranstaltern wieder flottmachen.

Die Tourismus-Werbebudgets von rund 50 Mio. Dollar jährlich werden nicht erhöht, das Land geht aber trotz der schlechten Prognosen davon aus, schon in den nächsten Jahren wieder auf das Niveau von 2013 und 2014 zu kommen.

Abwehrschlacht

Die Pressekonferenz des türkischen Kultur- und Tourismusministers Nabi Avci auf der ITB in Berlin geriet zu einer veritablen Abwehrschlacht.

Unbequeme Fragen wurden entweder ignoriert oder mit Verweis auf die Justiz und die unabhängigen Gerichte abgeblockt.

Avci sprach von „mutigen Fragen“, der „Modifizierung von Potenzialen“ und den „wahren Freunden“ in Deutschland, die auch in schlechten Zeiten zu seinem Land hielten. Ganz generell beschwörte er die historische Freundschaft der beiden Länder und verwies auf Literatur und Kultur, Archäologie und Flüchtlingshilfe in der Vergangenheit.

 

Tourismusminister wirbt um Gäste
 Der türkische Kultur- und Tourismusminister Nabi Avci, selbst Journalist und Zeitungsgründer, wehrte auf der ITB Berlin alle kritischen Fragen zur politischen Situation und der Behandlung von Journalisten ab. Er habe seinen Job als Journalist vor 20 Jahren an den Nagel gehängt.
Copyright: Fotodienst/Wilfried Seywald

 

Kerosinzuschuss: 6.000 bis 7.800 Euro pro Flugzeug

Insgesamt 14 Flughäfen kommen in den Genuss solcher Förderungen, vorerst befristet bis 31. Jänner 2018. Pro Flugzeug mit bis zu 200 Passagieren zahlt die türkische Republik 6.000 US-Dollar, pro Flugzeuglandung mit über 200 Passagieren 7.800 US-Dollar. Das gilt bis auf einen Flughafen in Istanbul sowohl für Charter- wie auch für Linienflugzeuge. „Beschäftigungspolitische Impulse“ will das Land über die Neustrukturierung von Krediten und Förderzusagen für Kommunen, Berufsverbände und Beherberger erwirken.

Ganz generell zeigte sich Avci überzeugt, dass die Abwärtsspirale schon 2017 überwunden wird. 20 Millionen Deutsche waren bereits einmal in der Türkei. Es gibt kein anderes Land, das der Türkei so verbunden sei. In jedem Fall werde man sich weiterhin ganz intensiv um deutsche Reisende bemühen, daneben aber natürlich auch andere Hoffnungsmärkte wie Japan, China und Indien ansprechen.

 

Mir stellt sich hier die Frage:

Werden deutsche / deutschsprachige Touristen aufgrund des günstigen Preis-/Leistungsverhältnisses und trotz der politischen Unwägbarkeiten wieder die Türkei besuchen?

Oder hofft man in der Türkei auf einen vermehrten Zustrom von russischen Gästen, die die Tausende von Hotelbetten auffüllen sollen?

Oder beides? Was meinst Du?

 

 

 

Vorlage für diesen Beitrag:

Website: www.pressetext.com

 

The following two tabs change content below.

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz schwerem Unfall und Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet.   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: https://goo.gl/kBHx5B

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseNews
Mecklenburg-Vorpommern ist das beliebteste Urlaubsziel in Deutschland

Reiseanalyse 2017: Kopf-an-Kopf-Rennen mit Bayern Im internationalen Vergleich hinter Spanien und Italien erstmals unter Top 3 Ostsee grüßt Alpen: Mecklenburg-Vorpommern hat...

Südafrika: 8 Reisetrends für 2017

Frankfurt, 8. März 2017. 2016 entwickelte sich die Traumdestination zum absoluten Trendziel: Erstmals reisten mehr als 300.000 Deutsche nach Südafrika...

Schließen