Reiserecht: Statt Stornierung einer Reise eine Ersatzperson zu stellen bleibt sauteuer

Wer eine Pauschalreise nicht antreten kann, zahlt oft hohe Storno-Gebühren. Praktisch, wenn jemand aus dem Bekanntenkreis einspringt. Einige Veranstalter stellen dafür aber horrende Zusatz-Kosten in Rechnung.

Quelle: Reiserecht: BGH prüft Zusatzkosten der Reiseveranstalter – FOCUS Online

 

Nachtrag: Oh, Pech für die Klagenden:

Das Urteil ist gefallen.

Es bleibt bei den horrend teuren Gebühren bei Stellung einer Ersatzperson. Hier das

Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH)

http://www.finanztreff.de/news/bgh-erlaubt-extrem-teure-umbuchungen/11560500

The following two tabs change content below.

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz schwerem Unfall und Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet.   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: https://goo.gl/1zBX5S

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseNews, Reiserecht
Bulgarien: Baden im Abwasser statt im Schwarzen Meer

Preiswerte Hotels sind an den noch intakten Strandabschnitten massenhaft gebaut worden, ohne für die Klärung des Abwassers zu sorgen.

Spanien, Griechenland,Türkei: TOP-Herbst-Reiseziele der Urlauber

So verreisen die TUI Urlauber in den Herbstferien 2016 Die durchschnittliche Reisedauer der Deutschen beträgt neun Tage Hannover, 26. September...

Schließen