Peru: Flieg mit Paul über die Nazca Linien

Die geheimnisvollen und rätselhaften Nazca Linien

sollten bei einer Rundreise durch Peru nicht fehlen. Ein Erfahrungsbericht von Paul aus seinem Blog Adventureluap.

Inhaltsverzeichnis

  • „Falls du kotzen musst“ – am Flugplatz von Nazca
  • Der Flug über die Nazca Linien
  • Die Nazca Kultur – Scharrkreise mit einem Alter von mehr als 2.000 Jahren
  • Bedeutung der Nazca Linien
  • El Niño und die Nazca Linien
  • Tipps zu den Nazca Linien
  • Was kann man noch machen in Nazca ?
  • Nazca – hinkommen und Weiterreise

„Falls du kotzen musst“ – am Flugplatz von Nazca

Mein erster Gedanke ist: dieser Pilot muss ein Scherzkeks sein. Er drückt uns allen eine Tüte in die Hand mit dem Kommentar „falls du kotzen musst“. Ein Grinsen kann ich mir irgendwie nicht verkneifen. Von den anderen grinst übrigens niemand, vor allem beim Italiener ist das Lächeln förmlich erloschen. Mit dem Piloten sind wir zwei Peruaner, zwei Franzosen, ein Italiener und ein Deutscher.  Ich befinde ich mich auf dem Flugplatz von Nazca in Peru. Es herrscht ein unangenehmes Klima, denn die Region zählt zu den trockensten überhaupt auf dieser Erde. Am Nachmittag werden die Temperaturen fast 40°C betragen.

Ich habe mich am morgen in ein Taxi gesetzt und zum Flugplatz bringen lassen. Dort habe ich 250 Soles für den Flug über die Nazca-Linien bezahlt und nun stehe ich grinsend hier. Noch 20 Minuten, so ruft uns der Pilot zu. Dann verlassen wir die Vorhalle und laufen auf das Flugzeug zu. Es handelt sich um eine rot-weiße Propeller Maschine.

nazca linien peru
Aus dieser Maschine haben wir die Nazca Linien beobachtet

 

Der Flug über die Nazca Linien

Wenige Minuten später haben wir in der Maschine Platz genommen und schnallen uns an. Der Pilot weist uns noch darauf hin, dass der Flug ungefähr 30 Minuten dauern wird.  Der Propeller hat sich in Bewegung gesetzt, das Flugzeug rattert. Es dauert nicht mehr lange und die Maschine hebt ab. Wir gewinnen an Höhe, der Flugplatz unter uns wird kleiner und kleiner. Zunächst sehen wir nicht viel, die Landschaft ist eine einzige Einöde aus Wüste und Dünen. Der Himmel ist hellblau.

Der Pilot zeigt nach rechts. Tatsächlich werden die ersten Linien für uns sichtbar. Wir sehen zahlreiche Linien und Muster, scheinbar verlaufen sie kreuz und quer durch den Wüstensand.

 

Die Linien von Nazca
Die Linien von Nazca

 

Die Nazca Kultur – Scharrkreise mit einem Alter von mehr als 2.000 Jahren

Die Linien wurden übrigens vor über 2.000 Jahren von der Nazca Kultur geschaffen und dehnen sich auf einer Fläche von mehr als 500 Quadratkilometern aus. Es handelt sich um Scharrkreise im Wüstensand und aufgrund der extremen Trockenheit sind sie auch so gut erhalten geblieben. Die oberste Gesteinsschicht wurde abgetragen, das hellere darunter liegende Sedimentgemisch stellt berühmten Linien dar. Die Nazca Kultur existierte von 200 v.Chr. bis 600 n.Chr.

Viele der Linien dehnen sich über mehrer Hundertmeter aus, einige haben sogar einen Länge von mehreren Kilometern. Sie verlaufen schnurrgerade und geometrisch exakt, teilweise sind sie auch nur wenige Zentimeter tief. Die Mensch- und Tierzeichnungen erreichen teilweise mehrere Hundertmeter. Unter uns liegt eine Straße und die parkenden Busse erscheinen dabei neben den Geoglyphen wie kleine Spielzeuge.

Vom Boden aus sind diese Linien nicht erkennbar und erst aus der Luft ist es möglich, sich einen Eindruck zu verschaffen. Bei Betrachtung aus der Höhe wird die beeindruckende Dimension der Linien erst deutlich. Erstaunlich ist, mit welcher Exaktheit diese Linien angelegt worden sind.

Nazca Linien Peru
Von oben sehen die Busse neben den Nazca Linien unbedeutend klein aus. Bei den Symbolen handelt es sich vermutlich um ein Küken und einen Baum mit Händen

 

nazca linien kolibri
Die Nazca Linien – der Kolibri

 

Bedeutung der Nazca Linien

Unser Pilot fliegt muntere Achten und ich höre, wie sich der Italiener hinter mir übergibt. Die Seitenlage wechselt regelmäßig, wir alle haben abwechselnd einen freien Blick nach unten. Ich bin froh, dass mir das nichts ausmacht.

Welche Bedeutung haber aber die Nazca Linien? Wie ist es der Nazca-Kultur gelungen, diese Linien so exakt in den Wüstenboden zu zeichnen? Teilweise sind die Geoglyphen nur schwer auszumachen. Auf den Fotos wären sie teilweise ohne eine Kontrast-Erhöhung kaum zu erkennen.

Die Linien wurden 1924 entdeckt, seitdem wird viel über deren Entstehung spekuliert. Es gibt zahlreiche Theorien über die Herkunft der Nazca Linien. Berühmt ist die Aussage von Erich von Däniken, es handele sich bei den Geoglyphen um Landebahnen für Außerirdische. Begründet wird diese Annahme durch anormale Magnetfelder und unerwartet hohen Arsengehalte in den Sedimenten.

Die Theorie von Maria Reiche erscheint dann plausibler. Maria Reiche hat die Nazca Linien über Jahrzehnte exakt vermessen und kam zu der Annahme, dass es sich um einen astronomischen Kalender handelt. Wenn diese Theorie stimmt, dann würde es sich um den größten bisher bekannten astronomischen Kalender weltweit handeln. Auf jeden Fall ist es zum größten Teil der Verdienst der deutschen Mathematikerin, dass die Nazca Linien seit 1994 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen.

Möglicherweise dienten diese Linien aber auch Riten der Nazca Kultur. Vielleicht handelt es sich um Opfergaben, um die lieben Götter hinsichtlich des extrem trockenen Klimas gnädig zu stimmen.

 

Nasca Linien Peru - der Affe
Der berühmte Affe – eines der berühmtesten Symbolen bei den Nazca Linien

 

El Niño und die Nazca Linien

Es ist trotz des extrem trockenen Klimas erstaunlich, dass die Geoglyphen der Nazca Kultur so lange erhalten geblieben sind. Bei einem Flug über die Linien sollte dieser Umstand immer berücksichtigt werden.

Niemand weiß, wie lange diese Linien noch existieren. Im Zusammenhang mit El Niño kommt es häufiger zu Starkregenfällen und dabei werden die Nazca Linien leider auch mit beschädigt. Irgedwann werden die Scharrkreise nicht mehr oder nur noch in Teilen existieren.

 

Tipps zu den Nazca Linien

Buche deinen Flug über die Nazca Linien nicht schon in Lima. Du bezahlst weniger Geld, wenn du den Flug vor Ort organisierst.

Den Flug über die Linien kannst du wahrscheinlich auch in deinem Hostel buchen in Nazca. Am einfachsten ist es, wenn du dich von einem Taxi zum Flugplatz bringen lässt und den Flug dort vor Ort bezahlst. Ich habe 250 Soles bezahlt. Der Preis hängt dabei vom Anbieter bzw. von der Maschine ab.

 

Was kann man noch machen in Nazca ?

  • Die Aquädukte von Cantayo (Acueductos de Cantalloc) wurden ebenfalls von der Nazca Kultur geschaffen. Diese wurden zur Bewässerung der Felder angelegt und werden von den örtlichen  auch heute noch genutzt. Die einzelnen Aquädukte sind durch ein ausgeklügeltes System miteinander verbunden. Die Kanäle können zu jeder Tageszeit besucht werden. Der Preis für eine Tour liegt bei 30 bis 50 Soles.

 

  • Der Chauchilla Friedhof liegt unweit von Nazca. Leider sind viele Gräber von Grabräubern geplündert worden. Ich würde empfehlen, den Friedhof nicht allein zu besuchen, denn es sind dort bereits Toruisten überfallen worden.

 

Nazca - die Aquädukte von Cantallo
Nazca – die Aquädukte von Cantallo

 

 

Nazca – hinkommen und Weiterreise

Von Lima aus kann Nazca problemlos mit dem Bus erreicht werden, die Fahrt dauert dabei ungefähr 8 Stunden.

Von Nazca aus kann ich zum Beispiel die Weiterreise nach Arequipa empfehlen, denn dort wartet der atemberaubende Colca-Canyon auf dich. Der Colca-Canyon ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Peru und außerdem einer der tiefsten Canyon der Welt.

 

 

Hat dir denn dieser Text gefallen oder gar geholfen? Wenn ja dann teile ihn doch =).

 

 

 

 


 

Danke für diesen Erfahrungsbericht von Paul! Besuch ihn auf seinem Blog Adventureluap, dem Blog für alle Abenteurer und Backpacker, die auch gerne intensiver reisen und die Welt sehen wollen.

The following two tabs change content below.

Gastautor

Auf ReiseFreaks ReiseBlog berichten Gastautoren regelmäßig von ihren Reisen weltweit. Willst Du auch Gastautor werden und hast Du schon einen attraktiven Reisebericht im WWW, kann dieser Google-konform mit wenig Aufwand auf ReiseFreaks ReiseBlog einer völlig neuen Leserschaft vorgestellt werden. Schreib einfach an http://ReiseFreak.de/mail zur Kontaktaufnahme.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: https://goo.gl/HsTRMW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseBerichte
Sonnenreiches Ägypten. Kurz mal zum Schnorcheln in die Coraya-Bucht

Rotes Meer, Marsa Alam: Den Sommer verlängern - die bunten Fische warten schon Hotel Jaz Solaya - was tut das...

Bootsfahrt im Donaudelta bei Tulcea, Rumänien
Rumänien: Von den Karpaten durch die Walachei ins Donaudelta

Störche, Pferdewagen und einsame Kanäle Teil 5 und damit letzter Teil unserer Fotosammlung über eine Rundreise mit dem Bus in...

Schließen