Meine Highlights von der Insel La Réunion

Die Insel Réunion liegt im Indischen Ozean zwischen Madagaskar und Mauritius. In diesem Gastbeitrag verrät Dir Manuela vom ReiseBlog „Inseln zum Träumen“ die schönsten Plätze dieser bezaubernden Insel.

Ich war an mehreren Stränden, in den Bergen und habe sehr viel Natur gesehen. Die Insel Réunion gehört zu Frankreich. Daher kann man mit Euro bezahlen. Hier bekommst Du mehr Informationen zur Anreise nach Réunion.

St-Denis im Norden von der Insel Réunion

St-Denis ist die Hautstadt der Insel mit etwa 145.000 Einwohnern. Hier gibt es noch einige Häuser aus der Kolonialzeit. Weitere Sehenswürdigkeiten sind Moscheen und Tempel, Jardin de l’Etat (war leider geschlossen als ich dort war) und der Park Le Barachois (am Meer).

Der Fuß- und Radweg Sentier Littoral Nord verläuft von St-Denis nach St-Suzanne. Gesamt sind es 20 km. Man kann aber auch nur einen Teil laufen. Wer abends ausgehen möchte, wird in der Fußgängerzone oder am Meer fündig werden. Die meisten Geschäfte schließen schon vor 19 Uhr. Abends sind in der Stadt eher weniger Leute unterwegs. Im Süden in St.-Pierre findet man mehr Nachtleben.

St-Pierre und Grande Anse im Süden von Réunion

St-Pierre ist ein Urlaubsort im Süden. In der Stadt gibt es ausreichend Läden. An der Strandpromenade befinden sich einige Bars und Restaurants. In St-Pierre gibt es mehrere Strände. Aufpassen muss man ein bisschen wegen den Korallenriffen und Strömungen.

 

St-Pierre auf der Insel Réunion
St-Pierre Réunion
Sonnenuntergang St-Pierre auf der Insel Réunion
Sonnenuntergang St-Pierre

 

Die Bucht von Grande Anse ist einer der schönsten Orte der Insel Réunion. Es gibt einen Strand und einen Park mit vielen Palmen. Unter der Woche ist es auch recht ruhig, sodass man in dieser traumhaften Kulisse schön entspannen kann. Am Wochenende dagegen kommen viele Familien zum Picknick. Baden darf man allerdings nur in einem Becken, welches durch Steine von den hohen Wellen geschützt wird. Am Strand ist wegen der starken Strömung das Baden verboten. Grande Anse kann man mit den Bussen von Alternéo oder Car Jaune in etwa 20 Minuten von St-Pierre erreichen. Von der Haltestelle sind es etwa 20 min zu Fuß zum Strand.

 

Bucht von Grande Anse auf der Insel Réunion
Bucht von Grande Anse Réunion
Bucht von Grande Anse auf der Insel Réunion
Bucht von Grande Anse
Bucht von Grande Anse auf der Insel Réunion
Bucht von Grande Anse

In den Bergen von der Insel Réunion (Cilaos)

Im Cirque de Cilaos kannst Du viel beeindruckende Natur erleben. Ich blieb 5 Tage dort. Hier findest Du meinen Beitrag  mit Fotos und Wander-Tipps rund um Cilaos. Der Besuch von einem der drei Talkessel sollte auf Deiner Réunion-Reise nicht fehlen.

Wandern & Wasserfälle bei Grand Galet/ St-Joseph

Mit dem Car Jaune fuhr ich bis St-Joseph. Von dort ging es weiter mit einem Kleinbus von CASUD bis zur Endehaltestelle Grand Galet. Auf dem letzten Stück sind wirklich sehr starke Steigungen. Die Fahrt geht teilweise am Fluß Langevin entlang. Hier befinden sich einige Picknickplätze und weiter oben auch mehrere Wasserfälle. Am oberen Ende vom Dorf Grand Galet beginnt ein schöner Wanderweg. Dieser führt hinauf zurPlaine des Sable. Es sind 1750 m Anstieg über 17 km zu bewältigen. Der Wanderweg zählt zu den schwierigsten der Insel und dauert ca. 8 Stunden. Von der Plaine des Sable kann man auch in einer Stunde bis zur Gite am Vulkan weiterlaufen und dort übernachten.

Für die ganze Tour hatte ich noch nicht genug trainiert und auch nicht ausreichend Zeit. So bin ich ca. 2 h aufwärts gewandert. Der Weg ist klasse, Natur pur! Anfangs läuft man noch an Bananenplantagen vorbei. Über ein paar Steine muss man klettern. Einen Wasserfall (Cascade de Fouillée) gab es hier auch zu sehen. An der Stelle wo der kleine Holzsteg den Fluss überquerte, ging es nach einer Pause zurück. Ich wollte mir noch die schönen Wasserfälle am Fluss Langevin anschauen.

 

Wanderung ab Grand Galet auf der Insel Réunion
Wanderung ab Grand Galet
Wandern auf Réunion auf der Insel Réunion
Wandern auf Réunion

 

Die Cascade de Grand Galet befindet sich unterhalb vom Dorf Grand Galet direkt an der Straße. Nach 1-2 km auf der Straße Richtung St-Joseph hinter der Brücke beginnt der Fußweg zur Cascade Trou Noir (ca. 800m). Hier kann man sogar schwimmen gehen. Zwei Besucher kletterten den Wasserfall nach oben um anschließend die 10 m hinunterzuspringen. Respekt.

 

Cascade de Grand Galet auf der Insel Réunion
Cascade de Grand Galet
Cascade Trou Noir auf der Insel Réunion
Cascade Trou Noir

St-Gilles-les-Bains im Westen von Réunion

Der Badeort St-Gilles-les-Bains war der letzte Stopp. Hier gab es viele Urlauber. In meinem Hotel bekam ich ein unerwartetes Upgrade, da die Klimaanalage im Zimmer kaputt war. So hatte ich eine große überdachte Terrasse, auf der ich abends auch einige Stunden verbrachte. Um 19 Uhr wurde es dunkel. Aber es war ja nachts immer sehr warm. Daher war es sehr schön draußen zu sitzen.

Am nahen Strand konnte man gut schwimmen, da hier keine großen Wellen oder Strömungen waren. Aber man musste wegen der Gefahr von Haiangriffen im abgegrenzten Bereich bleiben. Ich machte auch noch einen kleinen Ausflug ins nahe L’Ermitage-les-Bains. Dort war der Strand noch ein bisschen naturbelassener.

 

Brauchst Du noch mehr Informationen zur Insel Réunion? Dann schau mal in diesen Beitrag:

Praktische Tipps für die Insel Réunion.

Hat Dir mein Beitrag gefallen? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

Danke für diesen Gastbeitrag von Manuela vom Blog „Inseln zum Träumen“

The following two tabs change content below.

Gastautor

Auf ReiseFreaks ReiseBlog berichten Gastautoren regelmäßig von ihren Reisen weltweit. Willst Du auch Gastautor werden und hast Du schon einen attraktiven Reisebericht im WWW, kann dieser Google-konform mit wenig Aufwand auf ReiseFreaks ReiseBlog einer völlig neuen Leserschaft vorgestellt werden. Schreib einfach an http://ReiseFreak.de/mail zur Kontaktaufnahme.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: https://goo.gl/ZBhChH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseBerichte
Mit dem Hymermobil in die Bretagne und zur Loire

Reisebericht über eine 2-wöchige Wohnmobilreise ans "Ende der Welt" und zu einigen Loire-Schlössern ... wir springen gleich hinein in den...

Polen, Litauen, Lettland und Estland: Mein Baltikum Roadtrip

Baltikum Roadtrip Tag für Tag Wieder einmal ein Gastbeitrag von Lynn (ReiseBlog Lieschenradieschen reist). Als es an die Planung für...

Schließen