Hallo Wohnmobil – Urlauber: Mietwagen und Hotel sind oft günstiger!

Hymermobil auf einem Stellplatz in der Bretagne Be social! Bitte teil diesen Beitrag: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Mietwagen und Hotel oft viel günstiger als Wohnmobilurlaub

Köln (ots) – Mobil sein auf Reisen liegt im Trend. Doch bereits bei der Reiseplanung stehen Urlauber vor einer wichtigen Frage: Ist der Urlaub mit dem Wohnmobil günstiger oder mit dem Mietwagen und Hotelübernachtung?

Der „Reise im Campingbus“ hängt oft noch das Image des Spar-Urlaubs an. Ob das tatsächlich so ist, hat billiger-mietwagen.de* gemeinsam mit dem Schwesterportal CamperDays.de anhand von drei häufigen Reiseszenarien überprüft, unter Berücksichtigung der Kosten für Campingplatz und Hotelübernachtung:

  • 3 Wochen Ostküste Australien, junges Paar, geringes Budget, 3.000 km
  • 2,5 Wochen Westküste USA, Familie mit zwei Kindern, mittleres Budget, 3.000 km
  • 2 Wochen Island-Rundreise, Paar, höheres Budget, 1.400 km

 

Südafrika: Endlose Weite auf dem Weg zur "Westcoast"

Südafrika: Endlose Weite auf dem Weg zur „Westcoast“

 

Australien

Wer mit dem Campervan in Australien unterwegs ist, bezahlt nur etwas mehr als Mietwagenreisende. In diesem Fall stehen den 2.233 EUR für die Camperreise rund 2.000 EUR für den Mietwagenurlaub gegenüber. Enthalten sind in der Rechnung Fahrzeugmiete und Spritpreise sowie Campingplatzgebühren bzw. Hotelkosten.

Für den klaren Preisvorteil von Mietwagen und Hotel waren neben den niedrigen Kosten für das Leihauto vor allem die vergleichsweise günstigen Hostelpreise in Australien ausschlaggebend. Die Kostenvorteile von Campingurlaubern, die die eingebaute Küche nutzen, statt essen zu gehen, sind hier und bei allen anderen Szenarien nicht berücksichtigt.

 

USA – klarer Preisunterschied

Bei der USA-Reise ergibt sich ein anderes Bild mit einem klaren Preisunterschied. Hier kostet die Wohnmobilreise 5.117 EUR, während für den Mietwagenurlaub nur 3.006 EUR anfallen. Hier gilt jedoch: Die Selbstverpflegung auf der Wohnmobilreise kann den Preisunterschied drastisch verringern.

 

Island

Ein ganz anderes Ergebnis zeigt sich für Island. Durch die hohen Hotelpreise und die gleichzeitig sehr günstigen Campingplatzgebühren ist der Urlaub mit dem Wohnmobil die günstigere Variante – wenn auch nur knapp. So kostet die Wohnmobilreise 4.534 EUR, der Mietwagenurlaub mit 4.575 EUR geringfügig mehr. Bezieht man hier die Verpflegungskosten mit ein, reisen Selbstversorger im Wohnmobil noch um einiges preiswerter.

„Man entscheidet sich hier nicht für ein bestimmtes Fahrzeug, sondern für eine von zwei ganz unterschiedlichen Urlaubsarten. Das sollte man neben dem Kostenunterschied bedenken“,

erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de*.

Größere Flexibilität, mehr Naturnähe und der Wegfall des ständigen Kofferpackens gehören für Wohnmobilreisende zu den entscheidenden Argumenten. Mietwagenurlauber schätzen hingegen den Komfort von Hotels und Restaurants. Damit entscheiden am Ende nicht das Budget, sondern vor allem die persönlichen Reise-Vorlieben.

Quelle: billiger-mietwagen.de*

billiger-mietwagen.de* ist der größte Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen in Deutschland. Nutzer sparen bis zu 50 Prozent und profitieren von der transparenten Darstellung der Angebote: Versicherungen und Zusatzleistungen sind auf einen Blick vergleichbar. Kunden können sich von Reisefachleuten über eine kostenlose Infoline beraten lassen. Bis 24 Stunden vor Anmietung ist die Stornierung des Mietwagens kostenfrei. 2014 kürte „FOCUS-MONEY“ das Internetportal zum 5. Mal in Folge zum „besten Mietwagenvermittler“.

 


 

(*) Mehr zum Thema Angebote auf ReiseFreaks ReiseBlog

Be social! Bitte teil diesen Beitrag: Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

The following two tabs change content below.
Wolfgang Brugger

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet. Lädt auch gerne Gäste zu Beiträgen in diesem Blog ein. Magst Du auch? Einfach Kontakt aufnehmen! http://reisefreak.de/zusammenarbeit/ - - -   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: http://goo.gl/XVqxOk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Inline
Inline
Mehr in ReiseNews
Karibik: Die Sklaverei-Vergangenheit der Trauminsel Guadeloupe

Diese Trauminsel hat eine düstere Vergangenheit #caribbean #islands #travel https://t.co/ztPQmHMMIs pic.twitter.com/B41NeQpTbB — WELT Reise (@WELT_Reise) 22. März 2016

Wieder ein Holi-"Opfer" gefunden. Photo by GLady (Pixabay)
Holi Moli! Indien flippt aus zum Holi-Fest am 23./24. März: Die größte Farbenschlacht der Welt 

Ausländer stellt das Holi-Fest oft auf eine harte Probe, denn wir sind es nicht gewohnt, von wildfremden Menschen angefasst, angeschmiert...

Schließen