Ein Mann sieht ROT: Ausraster im Flugzeug nahmen 2015 um 17% zu

10.854 Mal ist ein Fluggast im vergangenen Jahr über den Wolken ausfällig geworden. Für die Crew und die restlichen Passagiere bedeutet das immer erhöhten Stress.

Quelle: Ausraster im Flugzeug nahmen 2015 um 17 Prozent zu – aus: SPIEGEL ONLINE

 

Bekenntnis

 

Ich bin schon mal ausgerastet. Auf dem Heimflug von Antalya nach MUC.

Über die Maßen laute Werbung und Turk-Rap aus den Lautsprechern direkt über den Köpfen der Passagiere. Ohne Unterlass dudelt ohrenbetäubende Musik und Sprache auf die Menschen.

Ich mahne ein mal, zwei mal, drei mal in normalem Ton.

Keine Reaktion des Bordpersonals. Kein Griff zum Lautstärke-Regler.

Der Lautsprecher-Terror geht weiter. Leider habe ich keinen spitzen Gegenstand, um aus dem Lautsprecher über mir einen Leisesprecher zu machen. Also rufe ich erbost durch den Fahrgastraum, man möge endlich ein wenig leiser stellen, und schlage dabei mehrmals gegen den Lautsprecher.

Das wirkt. Der Terror endet. Ich werde nicht verhaftet, sondern ernte dankbare Blicke von den Mitreisenden.

Frage

Bist Du auch schon mal ausgerastet?

Mit welchen Folgen?

 

The following two tabs change content below.

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz schwerem Unfall und Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet.   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: https://goo.gl/wg6zNW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseNews
Tourismus: Nix wie weg. Wie sich die Reiselust ihre Wege sucht

Reisefreude: Im vergangenen Jahr unternahmen Deutsche 69 Millionen Urlaubsreisen von mindestens fünf Tagen Dauer und gaben dafür 66 Milliarden Euro aus.

Mit Flipflops den Berg rauf: Norwegen-Touristen riskieren viel

Auf einer Gesamtstrecke von 22 Kilometern durch unebenes Terrain müssen 1100 Höhenmeter überwunden werden. Ein bergerfahrener Norweger braucht...

Schließen