Schon mal im Knast gepennt? Südafrikas ungewöhnliche Schlafplätze

Ein echtes Zulu-Dorf, ein ehemaliges Gefängnis oder ein Zug direkt am Strand: In Südafrika wird Übernachten zum Erlebnis, fernab vom klassischen Hotelzimmer.

Frankfurt, 11. Dezember 2014. Südafrikas Unterkünfte sind so vielfältig wie das Land selbst und machen nach ereignisreichen Tagen auch die Nacht zu einem echten Highlight. Ungewöhnliche Schlafgelegenheiten begleiten die Reisenden ins Reich der Träume und garantierten eine ganz besondere Art der Erholung.

 

In Knysna an der beliebten Garden Route nächtigen Besucher mit dem 5-Sterne The Turbine Boutique Hotel & Spa in einem ehemaligen Umspannwerk. Wo früher Hochspannungsleitungen zusammenliefen, laden heute luxuriöse Suiten mit individuellem Décor sowie ein großzügiger Wellnessbereich zum Entspannen und Erholen ein. Der industrielle Charme der Anlage macht das Hotel auch zu einer beliebten Hochzeits-Location. www.turbinehotel.co.za

 

Ein Erlebnis der ganz anderen Art ist eine Übernachtung im Protea Hotel Breakwater Lodge in Kapstadt. In spektakulärer Lage direkt an der berühmten V&A Waterfront und mit Blick auf den Tafelberg vermittelt das ehemalige Gefängnis aus dem 19. Jahrhundert ein Stück Geschichte. Vormals waren in dem nach englischem Vorbild gestalteten Gebäude 354 Gefangene untergebracht. Heute bietet das Hotel komfortable Unterkünfte und als Teil der University of Cape Town Business School auch Kapazitäten für Tagungen. www.proteahotels.com (unter: protea-hotel-breakwater-lodge)

 

Ein Flair von Reiseabenteuer vermittelt der Santos-Express. Ein echter Zug, der im Ferienort Mossel Bay an der Garden Route nur 30 Meter vom Strand entfernt steht, ist wohl eines der ungewöhnlichsten Backpacker-Hostels des Landes. Einzigartige Zimmer mit Blick auf den Indischen Ozean, Meeresspezialitäten und eine warme und weltoffene Atmosphäre machen das Hostel zu einem beliebten Ziel für abenteuerlustige Reisende. www.santosexpress.co.za

 

Wer seinen Aufenthalt in Südafrika lieber in der freien Natur verbringen möchte, ist im Kaggakamma Nature Reserve im Northern Cape, 250 Kilometer von Kapstadt entfernt, bestens aufgehoben. Besucher können hier unter freiem Himmel in einem luxuriösen Doppelbett direkt an einem Felsvorsprung schlafen. Die Geräusche der Nacht und ein eindrucksvoller Sternenhimmel lassen die Gäste entspannt einschlafen. Daneben bietet das Kaggakamma Nature Reserve Suiten in echten Höhlen an, die mit einer eigenen Terrasse und stilvoller Einrichtung jeden Komfort bieten.

www.kaggakamma.co.za (unter: Accommodation, Cave and Hut Suites)

 

In die Welt der Zulu tauchen Besucher in Shakaland ein, das in KwaZulu-Natal, ungefähr 160 Kilometer nördlich von Durban liegt und schon als Filmkulisse diente. Benannt nach dem berühmten König, ist die Unterkunft einem traditionellen Zulu-Dorf nachgestaltet und bietet einen authentischen Einblick in das Leben des stolzen Stammes. Traditionelle Hütten mit typischer afrikanischer Einrichtung, lokale Gerichte sowie zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten zu den umliegenden Sehenswürdigkeiten bringen den Gästen ein Stück der reichen Zulu-Kultur näher. www.shakaland.com

 

 


 

 

Mehr Südafrika hier in diesen Ebooks aus dem Wolfgang Brugger Verlag

 

   

   

 

Wer Südafrika lieber haptisch “begreifen” möchte und Papier in den Händen hält, holt sich eines der beiden Bücher aus dem südlichen Afrika:

 

Erlebnis Südafrika

Mit Exkursionen nach Namibia und Swaziland

 

 

oder

 

Erlebnis Südliches Afrika

Reisen in der Republik Südafrika, in Namibia, Zimbabwe, Botswana und Swaziland

 

328 Seiten
20,35 € im Versand

The following two tabs change content below.
Wolfgang Brugger

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet.   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: http://goo.gl/Go3URo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseNews
Wer hat an der Uhr gedreht? Sag mir bitte, wie spät ist es gerade in Thailand?

Rätsel für Mathematik-Genies und andere Gscheithafn Wenn das Flugzeug von München nach Thailand ca. 10 Stunden unterwegs ist, wie lange braucht...

WLAN im Hotel: Oft eher schleppend

Auf zwei Websites kann man vorab prüfen, wie schnell das WLAN in Hotels ist.

Schließen