Nordlichter fördern Tourismus in Norwegen

Oslo, Norwegen (ots/PRNewswire) – Das Interesse an Nordlicht-Reisen nach Norwegen  ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Auch in diesem Winter rechnet das Norwegische Fremdenverkehrsamt mit einer Rekordzahl an Touristen, die das aussergewöhnliche Lichtspektakel erleben wollen.

Es ist ein unvergleichliches Erlebnis, Nordlichter, auch „Aurora borealis“ (*)  genannt, zu betrachten. Das Interesse an Reisen in den Norden Norwegens, um das spektakuläre Lichtschauspiel zu erleben, hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Auch in diesem Jahr wird mit steigenden Besucherzahlen gerechnet, da der kommende Winter vermutlich eine der besten Gelegenheiten seit mehr als zehn Jahren bieten wird, Nordlichter zu sehen. Grund für diese Annahme ist das Naturphänomen, das sich alle elf Jahre die Polarität der Sonne umkehrt.

Nordlicht bei Kvaloya, Tromso/ Gaute Bruvik. Quelle: Visitnorway

 

 

Der aktuelle Zeitraum maximaler Sonnenaktivität hatte bereits gegen Ende 2011 und Anfang 2012 seine Spitzenphase erreicht. Mit der zweiten Spitze, die Ende 2013 begann, bestehen weiterhin sehr gute Chancen, Nordlichter im kommenden Winter zu sehen.

„Nordlichter in Norwegen zu sehen, steht bei vielen Leuten auf der Liste von Dingen, die sie unbedingt einmal im Leben erleben möchten. Wir hoffen, vielen Menschen diesen Traum in der anstehenden Saison erfüllen zu können“, so der norwegische Tourismusdirektor Per-Arne Tuftin.

Stark erhöhte Nachfrage

Der Aurora-Gürtel trifft bei den Lofoten-Inseln auf Nordnorwegen und folgt der Küste den ganzen Weg bis zum Nordkap, dem nördlichsten Punkt Europas. Es gibt aber auch aus anderen Gründen keinen anderen Ort auf der Erde, der eine bessere Chance bietet, die Nordlichter zu sehen, als Nordnorwegen: Grosse Bereiche der Aurora-Zone sind für Reisende unzugänglich – und die Wintertemperaturen sind im grössten Teil des inländischen Bereiches sehr niedrig. Dank des Golfstroms verfügen die Küstengebiete von Norwegen jedoch über ein milderes Klima als andere Orte auf den gleichen Breitengraden. Diese Regionen sind ausserdem über diverse Flugverbindungen aus aller Welt leicht zugänglich.

Dank seiner Position als „Nordlicht-Zentrum“ erlebt Nordnorwegen eine markant wachsende touristische Nachfrage. In den letzten fünf Jahren ist die Anzahl der Hotelübernachtungen in den drei nördlichsten norwegischen Bezirken um 130 Prozent angestiegen, was ein Umsatzwachstum in Höhe von 143 Millionen NOK bedeutet.

Arktische Abenteuer unter Nordlichtern

Zu sehen, wie sich das wunderschöne Leuchten ausbreitet und der Himmel mit grün flackernder Lichtern zum Leben erweckt wird, ist ein Erlebnis, das die Seele nicht unberührt lässt. Für die Menschen aus aller Welt, die Nordnorwegen bereisen, ist die Chance auf das Erlebnis des Nordlichts eine der wichtigsten Attraktionen des Landesteiles, der zahlreiche weitere arktische Abenteuer bietet: Die Möglichkeiten reichen von Fahrten mit Schneemobilen durch gefrorene Landschaften bis zu Übernachtungen in einem Eishotel, Walbeobachtung, Eisfischen, Ski-Langlauf und Bustouren. Alle diese Aktivitäten bieten reichlich Gelegenheit, die tanzenden Lichter zu sehen, wenn sie sich zeigen. Auch auf einer Reise an Bord eines der traditionsreichen norwegischen Hurtigruten-Schiffe, die 34 Häfen entlang der wunderschönen winterlichen Küste Norwegens anlaufen, lassen sich Nordlichter wunderbar beobachten.

 

*) – Die Aurora-Zone ist ein ringförmiges Band, in dem die Chancen auf
Sichtung von Nordlichtern am höchsten sind. Die Aurora-Zone erstreckt sich entlang
der nördlichen Landesteile Skandinaviens (Norwegen, Schweden und Finnland) bis nach
Sibirien in Nordrussland und dann hinüber nach Alaska; von dort über den
nördlichsten Teil Kanadas und weiter bis Südgrönland und Island. In
diesen Regionen haben Sie die besten Chancen, Nordlichter zu erleben.

The following two tabs change content below.
Wolfgang Brugger

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet.   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: http://goo.gl/krcnuX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseNews
Top 10. Beliebteste Artikel/Seiten der letzten 24 Stunden

Top 10. Beliebteste Artikel/Seiten der letzten 24 Stunden ‬ Artikel/Seiten Anteil  Südafrika von Kapstadt bis Johannesburg: 10 Highlights   14.02 %...

Lokomotive im  Verkehrsmuseum  Nürnberg
LKW statt Zug. Deutsche Bahn ersetzt Autoreisezüge ab 2017

"Die Deutsche Bahn nimmt 2017 die Autoreisezüge aus dem Verkehr" mehr in diesem Artikel der WELT:  Deutsche Bahn ersetzt Autoreisezüge ab...

Schließen