Merkwürdige Vorkommnisse bei Buchung: Mietwagen – Firma Cardelmar lässt mich im Dunkeln tappen

Mietwagen Tacho Kilometerstand

Immer Ärger mit dem Mietwagen

oder

Wer den Euro nicht ehrt, ist bald nichts mehr wert

So ganz rund läuft es offenbar mit dem Mietwagen Buchen nicht. Es kommt schon mal vor, dass Touristen von ihrem Mietwagen-Servicepartner nicht gerade begeistert sind, wie man auch unschwer in den einschlägigen Foren nachlesen kann.

Schon bei der Buchung können da Ungereimtheiten auftreten, aber auch dann vor Ort bei der Abholung des Mietwagens, wo es beispielsweise die Buchung unter einer bestimmten Nummer gar nicht gibt, wo es zu langen Diskussionen um zusätzliche Versicherungen kommt, oder es wird nach der Heimkehr noch monatelang von der Kreditkarte abgebucht, dass es eine wahre Freude ist.

Möglicherweise leidet die Mietwagenfirma auch unter einem chronischen Kommunikationsdefizit, wie Tempest Car Hire in Südafrika, die mir schon seit 2 Monaten eine Antwort schuldig sind.

Klar, es gehen auch viele Mietwagen-Geschichten gut aus, und der Kunde ist zufrieden. Nicht alles ist schwarz, aber auch nicht alles weiß.

Worum geht’s?

Buchung eines Mietwagens im Ausland über den Mietwagen-Anbieter billiger-mietwagen.de*. Der wiederum  listet, quasi als Meta-Suchmaschine,  verschiedene andere Online-Mietwagen-Anbieter auf. Ich wähle das günstigste Angebot, und das wird diesmal von Cardelmar* bereitgestellt.

Buchung geht problemlos, ich zahle mit Kreditkarte. Schon  bekomme ich eine Mail von meinem Kreditkartenanbieter number26*, doch der Betrag stimmt nicht. So sieht die Nachricht aus:

CAR DEL MAR 84 PE -1,00

Nur 1 Euro? Es sollten doch deutlich mehr sein, laut Email von Cardelmar, die mir zeitgleich ins Haus flattert.

Drei Minuten später wird der richtige Betrag vom Kreditkartenkonto abgebucht, wie mir number26 unverzüglich mailt.

CAR DEL MAR 84 PE  -401,82

Alles klar so weit. Das war am Dienstag, 19. Januar 2016 • 15:56.

Tags darauf möchte ich gerne wissen, wozu eigentlich der Euro abgebucht wurde. Nach einiger Zeit komme ich bei der Hotline-Warteschlange von Cardelmar durch und erhalte die Auskunft, dass der Euro zu Testzwecken abgebucht wurde. Sozusagen, um zu verifizieren, ob Geld auf dem Kreditkartenkonto ist.

Das habe ich so noch nicht gehört und erlebt. Und hake gleich nach, warum der Euro immer noch nicht zurückgebucht wurde, obwohl doch der Rechnungsbetrag von 401,82 Euro glatt durchgelaufen und auf dem Konto von Cardelmar gelandet ist.

Die Dame an der Hotline empfiehlt mir, in 1 Woche noch einmal anzurufen, wenn der Betrag immer noch nicht erstattet wurde. Ich bitte sie, mich über die Sache auf dem laufenden zu halten, doch sie hält das nicht für nötig. Wohl zuviel Kundendienst, wie mir scheint.

euro photo

Photo by OpenClipartVectors (Pixabay)

 

Klar, war ja auch ein wenig blauäugig von mir. Warum einem Systemfehler nachgehen, wenn der Betrag doch nur 1 Euro ist. Jeder Buchhalter würde über ein solches Verhalten mit der Stirne runzeln. Denn gerade bei den kleinsten Beträgen, die nicht stimmen, kommen die größten Fehler und Falschbuchungen heraus. Habe ich mal gelernt, vor vielen Jahren.

 

Emails an Cardelmar: Ist jemand da?

In der Zwischenzeit möchte ich via Email an Cardelmar erklärt bekommen, warum bei mir der Euro noch nicht gutgeschrieben wurde. Doch auf mindestens 4 Emails, die zwar irgendwo in Portugal (!) ankommen, meldet sich kein menschliches Wesen, sondern nur die Bestätigungsroutine des Email-Servers. Beispiel:

A mensagem foi lida em quinta-feira, 21 de Janeiro de 2016 09:00:20 UTC.
Final-recipient: RFC822; kontakt.cardelmar.com@teleperformance.pt

Schließlich, nach über 1 Woche:

Live Chat mit dem Kreditkarten-Anbieter number26 am 27. 1.2015

Ich probiere den Live Chat bei number26*, weil ich hoffe, dass mir da eher eine Antwort zuteil wird als über die Telefon-Hotline. Dort komme ich heute überhaupt nicht durch.

Frage:

Mietwagenfirma Cardelmar behauptet, dass number26 an der verspäteten Rückzahlung der 1€ Testabbuchung (1 Woche!) schuld ist. Kann das möglich sein?

Antwort:

Es handelt sich hierbei nicht um eine verspätete Rückzahlung, sondern um die reguläre festgesetzte Autorisierungsfrist. Diese liegt bei 7-10 Tagen und kann von uns nicht unterbrochen werden.

Frage:

Danke, das wusste ich nicht. Der Betrag ist also quasi blockiert?

Antwort:

Ja, für den o.g. Zeitraum

Frage:

Da fragt man sich natürlich, welchen Sinn die Abbuchung von1€ haben sollte. Eigentlich doch nur, damit Cardelmar herausfindet, ob es das Kreditkartenkonto überhaupt gibt. Wenn dies der Sinn ist, sollte der Betrag von 1€  nach der Überweisung des richtigen Betrages (3 Minuten später erfolgt) auch wieder zeitnah zurücküberwiesen/gutgeschrieben werden – und nicht 1 Woche lang blockiert.

Antwort:

Leider können wir diese Zeit nicht beeinflussen. Es handelt sich bei uns schon um eine verkürzte Zeit, normalerweise hält eine Autorisierung 30 Tage an.

Fazit:

OK, habe ich jetzt verstanden. Cardelmar hat offensichtlich das falsche Werkzeug gewählt. Es wirft nur Fragen auf. Eine Testabbuchung sollte unverzüglich erstattet werden, ansonsten wird kostbare Zeit in Hotlines verbracht und auf Antwort-Emails (von Cardelmar) gewartet, die nie kommen. Vielleicht sollte man Cardelmar sagen, dass manchmal der Zweck nicht alle Mittel heiligt.

 

Ende gut, alles gut?

Nun wird es aber interessant: Da vom Kreditkartenanbieter number26 keine Email über eine Gutschrift angekommen ist, schaue ich auf dem Konto selbst nach, das ich unter my.number26.de verwalten kann.

Und tatsächlich: Heute, genau 8 Tage nach der Testabbuchung, ist der Euro wieder zurück. Der gute alte Euro, wie hab ich dich vermisst, mein Gudster!

 

euro photo

 

Was lernen wir daraus?

Selbst ein “mickriger” Euro kann interessante Geschichten erzählen und ganz schön Lebenszeit fressen.

 

 


 

(*) Mehr zum Thema Angebote auf ReiseFreaks ReiseBlog

The following two tabs change content below.
Wolfgang Brugger

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet. Lädt auch gerne Gäste zu Beiträgen in diesem Blog ein. Magst Du auch? Einfach Kontakt aufnehmen! http://reisefreak.de/zusammenarbeit/ - - -   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: http://goo.gl/32NuKo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Inline
Inline
Mehr in ReiseNews
Flug in den Urlaub: Alpenüberquerung
Die Welt – von der Drohne aus betrachtet. Dubai, Griechenland, Malediven, Sydney, Norwegen

View from Above Dubai, Griechenland, Malediven, Sydney, Norwegen: Von oben Spektakuläre Aufnahmen von Profi-Drohnenpiloten präsentiert von Emirates und Boeing

Mücke, Moskito
Gruselstunde! Tropen-Horror: Penis-Fisch, Widerhaken-Wurm, exotische Parasiten

OMG! Pass bloß auf! ... es könnten sich Fliegen unter der Haut eingenistet, Maden im Auge angesiedelt oder ein Fisch...

Schließen