Deutschland aufs Dach gestiegen – Teil 2: Die „Garmisch-Classic-Rundfahrt“

Am Tag nach der erfolgreichen Erkundung der Zugspitze mit verschiedenen Bergbahnen  verabschieden wir uns von unserer sehr verkehrsgünstig gelegenen Pension nach einem reichhaltigen Frühstück und fahren mit dem Auto zur Talstation der Alpspitzbahn. Die 1.300 m bis zum Osterfelderkopf (2.050 m) werden in 9 Minuten überwunden.



Wir planen, die „Garmisch-Classic-Rundfahrt“ (was für ein Name!) zu machen, um, wie die Werbung verspricht, die „Magie des Berges“ zu erleben. Nicht umsonst trägt die Alpspitze das Prädikat „Juwel des Werdenfelser Landes“. Diese Tour habe ich ausgewählt, um zu testen, wie man als Gehbehinderter die Berge erleben kann. Also nicht nur Hochfahren und im Bergrestaurant ein Weizenbier oder einen Capuccino zu schlürfen, wie etwa kürzlich am Spitzingsee, sondern tatsächlich einige Schritte zu machen. Testen will ich auch, ob sich die Garmisch-Classic-Rundfahrt laut eigener Aussage „vor allem für Berggäste mit weniger alpiner Erfahrung sowie für Familien mit Kindern und für Senioren“ eignet. 

 

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn



Der Ausblick auf die gewaltigen Waxensteine, die riesige Alpspitz-Nordwand sowie der Tiefblick in die wilde Höllentalklamm machen schon die Bahnfahrt zu einem Bergerlebnis. Am Osterfelderkopf startet der „Gipfel-Erlebnisweg“, die spektakuläre Aussichtsplattform AlpspiX und der „Genuss-Erlebnisweg“.

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn

AlpspiX mit sensationellem Blick – unter den Füßen durchsichtig.

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn

Der Blick auf Garmisch

 



Wir entscheiden uns für den Gipfel-Erlebnisweg. Weil wir sehr früh dran sind, können wir ungestört die herrliche Aussicht von den beiden in X-Form angelegten Aussichtplattformen zur Zugspitze, in die Höllentalklamm und weit ins bairische Land hinein genießen. Weiter geht es auf dem „Gipfel-Erlebnisweg“, der zwar als Rundkurs angelegt, in dem aber dennoch eine Treppe ohne Geländer „eingebaut“ ist, so dass Kinderwagen-Schiebende oder Gehbehinderte nicht „rund“ gehen können, sondern zurück und dann den Rest des Weges, mit den Themen „AlpspiX“, „Gleitschirmflieger“ (die hier starten), „Gipfelbuch“ (clever gemacht: ein witterungsbeständiges Riesen-Gipfelbuch mit eingebautem Gipfelbuch aus Papier), bequemen Sonnenliegen und weiteren didaktisch gut vermittelten Themen.

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn

 

 

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn



Wir verzichten nun auf den bequemen Weg, die Hochalmbahn hinab auf 1.700 Meter zu nehmen, um von dort in 30 Minuten auf gut ausgebauten Wegen zur Kreuzeckbahn- Bergstation zu marschieren. Wir wagen den in diesem Sommer frisch eingerichteten „Genuss-Erlebnisweg“, der sich großteils sanft nach unten schlängelt, aber für mich schon einige steile und Stein- und Geröll-rutschige Passagen enthält, die ich mit meiner Begleitung langsam, aber sicher meistere. Für Kinderwagen und nicht trittsichere Mitmenschen halte ich diesen Weg nur mäßig bis nicht geeignet. Hier wäre die Hochalmbahn eine sichere und schöne Alternative.

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn

 

 



Auf dem „Gipfel-Erlebnisweg“ wandern wir also vom Gleitschirmflieger-Startplatz direkt unter den fliegenden Zeitgenossen hindurch und erleben auf 18 Stationen und auf knapp drei Kilometern Länge „das SteinReich des Riesen von der Alpspitze“:  

Mit viel Fantasie erschaffen, lassen sie vor allem kleine Bergbesucher in die Fußabdrücke des Riesen steigen, einen „zauber“- haften Blick genießen oder sie können sich auf dem steinernen Thron selbst ganz wie ein Riese fühlen.

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn

 

 


Sehr schön und gut gemacht: Immer wieder laden Sonnenplätze, Relaxliegen und Schaukelelemente zum Verweilen ein, immer begleitet von den imposanten Hängen und Gipfeln des Wettersteins. Wir passieren die Talstation der Hochalmbahn mit ihrem Biergarten und Restaurant. Von der Hochalm marschieren wir auf gutem Fahrweg (gut geeignet für Senioren, Gehbehinderte, Kinderwagen) Richtung Kreuzeckbahn und genießen die herrliche und von keiner Wolke getrübte Aussicht auf die gewaltigen Felsketten von Dreitorspitze, Musterstein und Wetterstein. Wer nun völlig verwirrt ist vom „Genuss-“ und „Gipfel-Erlebnisweg“ und den verschiedenen Alternativen, sieht sich am besten auf der Homepage die Panorama-Karte an. Da wird so manches klarer (4).

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn

 

 

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn

 

 


Der erwanderbare Teil der Garmisch-Classic-Rundfahrt endet an der Bergstation der Kreuzeckbahn. Wir sitzen auf der Sonnenterrase des Alpenvereins-Hauses (Kreuzeckhaus), wo man auch übernachten kann, und genießen die Aussicht bis zu Zugspitze, auf die stolze Alpspitze direkt vor uns und die Kalkriesen des Wettersteingebirges (5). Im selben Gebiet sind weitere Restaurations-Betriebe angesiedelt, so dass auch bei großem Andrang wenig Probleme zur Beschaffung von Speis und Trank gegeben scheinen: Kreuzjochhaus und Kreuzalm verköstigen mit deftiger Brotzeit und typisch bayerischen Hüttengerichten. Wir sind jedenfalls höchst verwundert, dass an einem so prächtigen Tag, am Sonntag zur Mittagszeit mit uns gerade mal eine Hand voll Mitmenschen auf der Terrasse des Kreuzeckhauses sitzen und ihre freie Zeit genießen.

herbst, sommer, ausflug, urlaub, wochenende, zugspitze, alpenverein, seilbahn, garmisch, wetterstein, grainau, alpspitze, osterfelderkopf, kreuzeckbahn

Sonnenterrase des Alpenvereins-Hauses (Kreuzeckhaus)

 

Wieder hinunter ins Tal, diesmal mit der Kreuzeckbahn (der ersten, 1926 erbauten Seilschwebebahn in Bayern) von 1.650 auf 770 m in 7 Minuten. Dort am Parkplatz lädt die CaféBar Kandahar zu einer sommerlichen Einkehr ein, bevor wir ein paar Meter zum Parkplatz gehen, wo unser Auto steht. Eine wunderbare Rundfahrt mit 2 – 3 Bergbahnen, und man kommt direkt wieder zum Auto (alternativ Zahnradbahnhof) zurück. Sehr empfehlenswert!

1)  Deutschland aufs Dach gestiegen – Teil 1: Zugspitze-Rundreise

4) Wander-Panorama im Gebiet Garmisch-Grainau, interaktiv:
http://bike2.intermaps.com/zugspitzbahn/index.swf?chn=zoom0&Reg=zm0&Aktuell=Lifte&Lang=de

5) Wettersteingebirge
http://de.wikipedia.org/wiki/Wettersteingebirge

The following two tabs change content below.
Wolfgang Brugger

Wolfgang Brugger

CEO, Founder
Wolfgang Brugger ist der Webmaster von ReiseFreaks ReiseBlog. Reist (trotz Gehbehinderung) gerne und schreibt ehrlich über seine Reisen und die Möglichkeiten/Hindernisse, die er vorfindet.   PS: Bleib am Ball! Abonnier den kostenlosen ReiseNewsletter "ReiseJournal: ReiseNews und ReiseBerichte" unter http://ReiseNewsletter.ReiseFreak.de oder gleich auf dieser Seite, rechts.
Kurz-URL für diesen Beitrag:

Kurzlink zum Anklicken: https://goo.gl/xMPsVh

Eine Antwort auf Deutschland aufs Dach gestiegen – Teil 2: Die „Garmisch-Classic-Rundfahrt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in ReiseBerichte
Heiß und hoch hinaus: Schnuppercamping beim Bodensee nahe Lindau

Schnuppercamping in einem Wohnwagen Aller Anfang ist schwer. Von wegen "jedem Anfang liegt ein Zauber inne". Kurz nach Mittag am...

Ayutthaya Thailand: Ein Tagestrip ab Bangkok mit vielen Postkartenmotiven

Gastbeitrag von Littlebluebag. Im gleichnamigen Blog zeigen die Fotografinnen und Reiseblogger Katrin and Sandra Fotos, Videos und Tips und Tricks rund...

Schließen